SICH, SICH-1M

OKEAN / SICH SICH-1M

SICH-1 ist das letzte Modell der OKEAN-Reihe (OKEAN O1-8). Dies ist eine Serie russischer operationeller Satelliten für ozeanographische Messungen und Eiskartierungsaufgaben. Er liefert sowohl optische als auch Radar- und Mikrowellenbildinformationen für Schiffahrt, Fischerei und Untersuchung der Ozean-Schelfgebiete. In 97 Minuten und 82,5°  Inklination umkreisen sie die Erde in etwa 620 km Höhe.


SICH-1M wurde am 24.12.2004 in der Ukraine mit einer Cyclone 3 Trägerrakete gestartet. Der Start erfolgte vom Kosmodrom in Baikonur um 1120 UTC, die Satelliten erreichten 42 Minuten später den Orbit - allerdings nicht den geplanten. Die dritte Stufe der Trägerrakete erreichte nicht die vorgesehene Brenndauer und schaltete das Triebwerk etwa eine Minute zu früh ab. Der erzielte Orbit von 280/645 km reicht für die Missionsdurchführung von Sich-1M nicht aus. In den letzten Wochen wurde verucht, den Satellit auf eine höhere und stabilere Umlaufbahn (Arbeitsorbit 640/680 km) zu bringen, damit sind aber wichtige Ressourcen verbraucht und man rechnet daher mit einer wesentlich kürzeren Lebensdauer (etwa 1 Jahr, statt geplanten 3 Jahren).

OKEAN O1-8 wurde am 31.98.1995 um 0650 UTC gestartet, ging in die Obhut der Ukraine über und wurde dann SICH-1 genannt. Er wiegt etwa 1,95 Tonnen, wobei allein 505 kg wissenschaftliche Nutzlast ist. Besonders auffällig sind die seitlich angeordneten 12m langen Radarantennen. Zwei drehbare Solar-Arrays (1.6m x 2m) versorgen den Satellit mit der täglich benötigten Leistung von 110-270 Watt. Die OKEAN Satelliten senden ihre Daten in Realtime auf 137.400 MHz im APT Format, vergleichbar mit METEOR, mit einer Scan Rate von 4 Zeilen/s. Bestimmte Daten werden auch gespeichert und auf Kommando der 3 Bodenstationen in Moskau, Novosibirsk und Khabarovsk auf der Frequenz 466.5 MHz zurückgesendet.

Die OKEAN/SICH Satelliten spielen ebenfalls eine große Rolle im KONDOR System, welches zur Datensammlung von kleinen, ferngesteuerten oder autonomen Stationen an Land, im Wasser oder im Eis dient. Diese Stationen werden von OKEAN auf 460.03 MHz initialisiert und senden dann ihre Daten auf 1553.4 MHz während eines 4-12 Sekunden langen Kontaktes zum Satellit.

img so klingt das Signal der SICH-1 Satelliten (137 MHz)

Status

SICH-1 NASA Catalog:    23657 APT 137.40 MHz inaktiv
SICH-1M NASA Catalog: 28505 APT 137.40 MHz zeitweise aktiv

Payload / Instrumente

Die APT Bilder können in 4 Formaten gesendet werden:



Instrument Parameter
Side-looking radar RLS-BO Auflösung 1.5 - 2.0 km
Scene 450 km
Wellenlänge 3.2 cm
UHF-radiometer (RM-08) Auflösung 15 km
Scene 550 km
Wellenlänge 0.8 cm
Multichannel average-resolution scanning device (MSU-S) Auflösung 370 km
Scene 1100 km
Spektralbänder 0.6-0.7 µm und 0.8-1.1 µm
Multichannel low-resolution scanning device (MSU-M) Auflösung 2 km
Scene 1900 km
2 Kanäle
Spektralbänder 0.5-0.6 µm; 0.6-0.7 µm;
0.7-0.8 µm; 0.8-1.1 µm
Kondor - System zur Sammlung und Aussendung von Daten der Meeres- und Eisstationen Aussendung von Daten der Stationen, Geo-Positionierung
Radio channels
465.0 MHz
137.0 MHz
Downlink zu den Bodenstationen
Downlink zu den autonomen Stationen (Netzwerk)

Bilder von SICH

SICH-1 Radarbild von SICH-1 SICH-1 23.09.1997 <by G1HWY> SICH-1
verschiedene VIS und Radar-Bilder von SICH-1

detaillierte Beschreibungen

Die Empfangsanlage für APT Aussendungen der Wettersatelliten
polare Satelliten APT Bildverarbeitung