CubeSat YamSat

National Cheng Kung University
P-POD

Anfang 2005 ist der Start einer russischen DNEPR Rakete mit insgesamt 22 neuen Satelliten geplant, darunter 14 CubeSats.
Ziel des CubeSat Projektes ist es, den Studenten einen wirkungsvollen Rahmen für das Design, den Aufbau und die Produkteinführung von Picosatelliten an den Universitäten Cornell, Stanford, CalPoly und an anderen Anstalten zur Verfügung zu stellen. Obgleich jeder CubeSat nur 10 x 10 x 10 Zentimeter groß ist, der höchstens in Kilogramm wiegen darf, können diese Picosats für ernsthafte Forschungen benutzt werden. Der Ausstoss der Cubesats ist mit einem speziell dafür entwickeltem Launcher, dem P-POD vorgesehen. Befindet sich die Raktenstufe im vorgesehenen Orbit, wird über einen Federmechanismus Nanosat für Nanosat nacheinander ausgestossen.

img

YamSat enthält eine Mikro-Spektrometer Nutzlast. Das Mikro-Spektrometer misst über die MEMS Technologie das Spektrum des Tageslichtes, welches von der Atmosphäre zerstreut wird. Das Energie Subsystem besteht aus an der Oberfläche angebrachten 1 Si + 5 GaAs Solarzellen und nachladbaren Batterien.


NASA-Catalog :    ?

Downlink

Calls

Status

noch nicht im All

Homepage und weitere Informationen

http://cubesat.calpoly.edu/status.htm