UoSat OSCAR 3 (UO-14)

UoSat-3

Gestartet am 21.01.1990 mit einer Ariane 4 vom Startplatz Kourou in Franz. Guyana, umläuft die Erde in einer sonnensynchronen Umlaufbahn mit einer Inklination von 98° und einer Höhe von 780 km. Die ersten 18 Monate wurde er als Store-and-Forward Satellit eingesetzt, 1992 allerdings wurde die gesamte Amateurfunknutzlast auf UO-22 umgeschaltet. Bis Ende Februar 2000 arbeitete er als kommerzieller Umsetzer für Afrika. Da diese Aufgabe nicht mehr besteht, wurde er wieder in den Amateurfunk-Modus geschaltet. 
Zum Schluss war er als FM-Repeater (wie z.B. AO-27, SUNSAT usw.) konfiguriert.
Das Missions-Kontrollzentrum der SSTL am Surrey Space Centre berichtete am 11. November 2003, dass UoSAT-OSCAR-14 UO-14 nach beinahe 14 Jahren im Orbit das Ende der Mission erreicht hat.
Seit dem Start umrundete UO-14 mehr als 72'000 mal die Erde und eben so viele Male wurden die NiCad-Batterien entladen und geladen. Nun ist eine der Batteriezellen ausgefallen. Damit kann der Repeater nicht länger betrieben werden, da der Sender kurz nach dem Einschaltkommando wegen Unterspannung wieder ausschaltet.


Orbital Parameter

Name  UO-14
NORAD # 20437
COSPAR Bezeichnung  1990-005-B  
Inklination (Grad)  98.192
RAAN  204.706
Excentrizität 0.0011703
ARGP  107.210
Umläufe pro Tag 14.31418823
Periode 1h 40m 35s (100.58 Min)
Semi-major axis 7165 km
Perigäum x Apogäum  779 x 795 km
Bstar (drag Faktor) 0.000010481 1/ER
Mean Anomaly  253.036

Uplink 

145.975 MHz (FM)

Downlink 

435.070 MHz (FM)

Status

inaktiv

Für den Betrieb über UO-14 galten die gleichen Regel wie für AO-27 oder SUNSAT. Es herrschte allerdings ein ziemliches Chaos. Der Empfänger wurde durch zu starke Signale total zugestopft.

QSO mit F6HCC am 25.02.2000

Wer sich ein Bild vom Durcheinander machen will, sollte sich die folgende Datei mal anhören (ca. 1min)

UO-14 Transponder, 01.03.2000