SaudiSat-1A (SO-41)
SaudiSat-1B (SO-42)
SaudiSat-1C (SO-50)

SaudiSat-1A

Am 26. September um 10:05 UTC wurden die beiden neuen saudischen Satelliten des Saudi Institute for Space Research at KACST (King Abdulaziz City for Science and Tech), Riyadh mit einer russischen SS-18 Dnepr von Baikonur gestartet. Sie umkreisen die Erde mit etwa 65° Inklination auf einer Höhe von 650 km mit einer Periode von ca. 97 min.

Die Downlink-Sender sind derzeit jedoch nur im Sichtbereich der Kontrollstationen in Riyadh, Washington DC und Denver eingeschaltet.

Planmäßig, am 20.Dezember 2002 um 1700 UTC hob vom Baikonour Cosmodrome eine modifizierte SS-18 (Dnepr-1 LV) Rakte ins All ab und setzte nach ca. 16 Minuten 6 Satelliten in eine 650km hohe Umlaufbahn. Neben dem deutschen Forschungssatellit RUBIN-2 wurden UniSat-2 (Italien), SaudiSat-1C (Saudi-Arabien), LatinSat-A und LatinSat-B (Argentinien) und ein Dummy Satellit (2001 Trailblazer) separiert.


Orbital Parameter

Name  SO-41
NORAD # 26545
COSPAR Bezeichnung  2000-057-A  
Inklination (Grad)  64.556
RAAN  212.879
Excentrizität 0.0050710
ARGP  301.635
Umläufe pro Tag 14.80123773
Periode 1h 37m 17s (97.28 Min)
Semi-major axis 7007 km
Perigäum x Apogäum  593 x 664 km
Bstar (drag Faktor) 0.000040573 1/ER
Mean Anomaly  57.982

Downlink

SAUDISAT-1A     436.775 MHz

Uplink

SAUDISAT-1A     145.850 MHz 

Calls

SAUDISAT-1A     SASAT1-11 , SASAT1-12

Orbital Parameter

Name  SO-42
NORAD # 26549
COSPAR Bezeichnung  2000-057-E  
Inklination (Grad)  64.556
RAAN  220.786
Excentrizität 0.0052290
ARGP  305.304
Umläufe pro Tag 14.79001534
Periode 1h 37m 21s (97.35 Min)
Semi-major axis 7011 km
Perigäum x Apogäum  596 x 669 km
Bstar (drag Faktor) 0.000041187 1/ER
Mean Anomaly  54.316

Downlink

SAUDISAT-1B     437.075 MHz

Calls

SAUDISAT-1B     SASAT2-11 , SASAT2-12

Orbital Parameter

Name  SO-50
NORAD # 27607
COSPAR Bezeichnung  2002-058-C  
Inklination (Grad)  64.559
RAAN  54.558
Excentrizität 0.0080061
ARGP  233.567
Umläufe pro Tag 14.70990429
Periode 1h 37m 53s (97.88 Min)
Semi-major axis 7036 km
Perigäum x Apogäum  602 x 714 km
Bstar (drag Faktor) 0.000026511 1/ER
Mean Anomaly  125.800

Downlink

SAUDISAT-1C     436.800 MHz

Uplink

SAUDISAT-1C     145.850 MHz

Calls

SAUDISAT-1C     SASAT3-11 , SASAT3-12

Status

Saudisat-1A sporadisch im Mode J (nur über W und HZ qrv)
SaudiSat-1C aktiv

Am 8. April 2002 wurde SaudiSat-1A für den Amateurfunk freigegeben. Allerdings ist er nur für 20 Minuten über W und HZ eingeschaltet. Downlink-Leistung ca. 1Watt (LHCP)

imgSaudiSat-1A am 13.04.2002, 1235 UTC
imgSaudiSat-1A am 20.04.2002, 1025 UTC, QSO mit Ib, OZ1MY

SaudiSat-1C wurde am 02.01.2003 zur Benutzung freigeschaltet. Zugriff auf den Satelliten erfolgt über einen 67 Hz Subaudioton im Uplink. Der Satellit besitzt zusätzlich einen Roger-Piep. Die Empfänger-Empfindlichkeit liegt bei -124 dBm, die Ausgangsleistuung beträgt 250 mW. Der Transponder kann mit einem Subaudioton von 74,4 Hz geöffnet werden.

imgerster CQ Ruf über SaudiSat-1C am 03.01.2003 1650 UTC

Fotos: ISC KOSMOTRAS

imgSaudiSat-1C am 30.07.2004, 1410 UTC, QSO zwischen GB4FUN und SM4/IW4BLG während des AMSAT Colloquium University of Surrey
imgSaudiSat-1C am 30.07.2004, 1420 UTC, CQ Ruf von 7Z1SJ, Sulaiman (Saudi Arabia) bei etwa 5° Elevation
imgSaudiSat-1C am 01.08.2004, 1150UTC, QSO mit SM/G6LVB/p

Einige wichtige Grundregeln für den Betrieb über FM-Transponder

img... abschreckendes, aber leider reales Beispiel, 07.08.2004, 1310 UTC über Europa

Informationen zum Betrieb über FM Satelliten

Interessante Fotos unter http://www.kosmotras.ru/en/gallery/