SPUTNIK-41 (RS-18)

Spoutnik RS-18

Am 10. November 1998 um 2000 UTC wurde bei einem Raumspaziergang der MIR-Besatzung, der von der AMSAT-France und russischen Schülern gebaute Spoutnik-41 (RS-18), von Hand ausgesetzt. 41 Jahre nach dem Start des ersten SPUTNK-1sollte dieser Satellit an das Jubiläum erinnern. Da RS-18 keine Solarzellen hatte war nur mit einer Lebensdauer von ca. 30 Tagen zu rechnen. 
Am Morgen des 11. Dezember war dann auch nichts mehr von RS-18 zu hören.


Technische Daten

Größe:             20 cm Durchmesser
Gewicht:          etwa 3,5 kg
Sender :          150 mW mit vier zirkular polarisierten Antennen

Orbital Parameter (zur Info)

Name  SPUTNIK 41
NORAD # 25533
COSPAR Bezeichnung  1998-062-C  
Inklination (Grad)  51.664
RAAN  333.459
Excentrizität 0.0008314
ARGP  3.064
Umläufe pro Tag 15.73372863
Periode 1h 31m 31s (91.52 Min)
Semi-major axis 6727 km
Perigäum x Apogäum  344 x 355 km
Bstar (drag Faktor) 0.000882180 1/ER
Mean Anomaly  357.040

Downlink

145,8125 MHz   +/- 5 kHz

Lebensdauer

10.11.98 bis 11.12.98   (31 Tage)
img

RS-18 unterscheidet sich von seinem Vorgänger (RS-17), der nur das klassische Biep-Biep sendete, durch seine Ausstrahlung von verschiedenen digitalisierte Sprachbotschaften (als Real Audio anhörbar) :

img

1. Telemetrie (Frequenz in Abhängigkeit der internen Temperatur)

img

2. französische Botschaft
(gesprochen von Aurelie Boivin, 12 Jahre, Tochter von F6CWN und F6IFR)

img

3. englische Botschaft
(gesprochen von Constantin Tsiolkvosky-Sambourov, 14 Jahre)

img

4. russische Botschaft
(gesprochen von Michael Tsiolkvosky-Sambourov, 12 Jahre)

img

5. Biep-Biep von RS-17

img

6. französische Botschaft
(gesprochen von Gerard Auvray, F6FAO)

img

7. englische Botschaft
(gesprochen von Victor Kourilov, Projektleider von RS-18)

img

8. russische Botschaft
(gesprochen von Sergev Sambourov, RV3DR, verantwortlich für Amateurfunk auf der MIR)

img

9. Biep-Biep von RS-17


Beobachtungen der Telemetriedaten von DL1LSZ

img

Die Aussendungen wurden als WAV-File gespeichert, die entsprechenden Telemetrieblöcke kopiert und mit dem Programm Cool Edit Pro mittels Frequenzanalyse ausgewertet. Downloadmöglichkeit bei Syntrillium Software Corporation.


27.11.98  2139 UTC 59+40
27.11.98  2311 UTC 59+40  1272 Hz    29,1°C
28.11.98  1850 UTC 59+40  1309 Hz    30°C
28.11.98  2024 UTC 59+60  1304 Hz    29,9°C
30.11.98  2110 UTC 59+60  1267 Hz    29°C
02.12.98  2016 UTC 59+60  1275 Hz    29,2°C
03.12.98  2036 UTC 59+50  1297 Hz    29,7°C
04.12.98  1921 UTC 59+60  1286 Hz    29,5°C
06.12.98  1648 UTC 59+60  1290 Hz    29,5°C
08.12.98  1905 UTC 59+40  1271 Hz    29,1°C
09.12.98  1920 UTC 57     1258 Hz    28,8°C
11.12.98  1640 UTC ???

QSL

img img

Links

Weitere Informationen zum SPOUTNIK-Projekt sind unter http://www.ccr.jussieu.fr/physio/Satedu/sputnik41.htmll zu finden.