PiCPoT

Piccolo Cubo del Politecnico di Torino

Am 26. Juli 2006, 1943UTC startete eine russische DNEPR Rakete mit insgesamt 22 neuen Satelliten aus einem unterirdischen Raketensilo innerhalb des Komplexes 109 vom russischen Weltraumstartplatz Baikonur in Kasachstan. Durch einen Fehler innerhalb der Aufstiegssequenz stürzte die Rakte ab. So wurde die erste Stufe bereits 86 Sekunden nach dem Start abgeschaltet (10 Sekunden früher als geplant). Die Raketenbooster und die Nutzlast stürzten etwa 26 Kilometer südlich vom Startpunkt ab. Die Dnepr trug insgesamt 18 Satelliten, darunter einen russischen Satelliten (BELKA), zwei italienische Mikrosatelliten sowie 14 Cubesats. Damit ist diese Mission für PiCPoT gescheitert.

NASA-Catalog :    ?

Downlink

437,485 MHz (9k6 FSK AX.25)
S-Band 2440.00 MHz

Call

PICPOT

Status

-

Homepage und weitere Informationen

http://polimage.polito.it/picpot/html/index.shtml