Das war der Amateurfunk auf der MIR

img img

Der MIR-Komplex wurde am 19.02.1986 gestartet. Er umkreiste die Erde 15 Jahre lang auf einer 390 km hohen Umlaufbahn mit einer Inklination von 51,6°. Die NASA Katalog Nummer lautete 16609. Im April 2000 waren zum letzten Mal zwei Besatzungsmitglieder für 4 Wochen auf der MIR. Sie aktivierten die Station für den Amateurfunk zum letzten Mal, u.a. auch in Phonie und SSTV. 
Insgesamt besuchten 104 Raumfahrer aus elf Nationen den Orbitalkomplex. 
Am 23.03.2001 stürzte die MIR kontrolliert um 0557 UTC in den Südpazifik.

img img

Am Freitag, dem 22. März um 05:57 Uhr UTC stürzten die glühend heißen Trümmerteile der Mir in den Südpazifik.


Zur Erinnerung hier noch einzelne Fakten zum Amateurfunk auf der MIR

Voice

Uplink                 145.985 MHz  (FM)
Downlink            145.985 MHz  (FM)

QSO von Thomas Reiter (DP0MIR) während der EUROMIR 95 Mission (03.09.1995 - 29.02.1996) mit einer Schulstation in Schweinfurt am 24.02.1996

imgTeil1     (42s)
imgTeil2     (73s)
imgTeil3     (56s)
imgTeil4     (83s)

imgCQ-Ruf der MIR-Besatzung am 31.01.1999    (5s)
imgTeil eines QSO mit DL am 31.01.1999    (13s)

Packet Radio

Uplink                 145.985 MHz  (FM 1k2 AX.25)
Downlink            145.985 MHz  (FM 1k2 AX.25)

Call                     R0MIR-1

Beispiel eines Connect bei R0MIR-1:

fm R0MIR to CQ ctl UI pid F0 - 15.08.98 15:58:03 
Hello from the Kristall Crew 
fm DL1LSZ to R0MIR-1 ctl SABM+ - 15.08.98 15:59:22
fm R0MIR-1 to DL1LSZ ctl UA- - 15.08.98 15:59:23
fm R0MIR-1 to DL1LSZ ctl I00^ pid F0 - 15.08.98 15:59:24
[KPC9612P-8.1-HM$]
41372 BYTES AVAILABLE
THERE ARE 70 MESSAGES NUMBERED 6323-6611
Welcome to R0MIR-1 MIR Space Station. Please KILL your read messages!
ENTER COMMAND:  B,J,K,L,R,S, or Help >
fm DL1LSZ to R0MIR-1 ctl RR1v - 15.08.98 15:59:29
fm R0MIR-1 to DL1LSZ ctl RR0+ - 15.08.98 15:59:33
fm IK5ZUG to DL1LSZ via R0MIR* ctl SABM+ - 15.08.98 16:00:32
fm IK5ZUG to DL1LSZ via R0MIR* ctl DISC+ - 15.08.98 16:00:33
fm DL1LSZ to IK5ZUG via R0MIR ctl UA- - 15.08.98 16:00:39
fm DL1LSZ to IK5ZUG via R0MIR ctl I00^ pid F0 - 15.08.98 16:00:40
*** Connecting DL1LSZ - JN49LS - Mike
fm DL1LSZ to IK5ZUG via R0MIR ctl UA- - 15.08.98 16:00:40
fm DL1LSZ to IK5ZUG via R0MIR* ctl UA- - 15.08.98 16:00:41
fm R0MIR-1 to DL1LSZ ctl DISC+ - 15.08.98 16:00:42
fm DL1LSZ to R0MIR-1 ctl UA- - 15.08.98 16:00:47
fm DH1NSP to DL1LSZ via R0MIR* ctl SABM+ - 15.08.98 16:00:59
fm DL1LSZ to DH1NSP via R0MIR ctl UA- - 15.08.98 16:01:01
fm DL1LSZ to DH1NSP via R0MIR ctl I00^ pid F0 - 15.08.98 16:01:01
*** Connecting DL1LSZ - JN49LS - Mike
fm I4KYO to DL1LSZ via R0MIR* ctl SABM+ - 15.08.98 16:01:07
fm DL1LSZ to DH1NSP via R0MIR ctl UA- - 15.08.98 16:01:09
fm DL1LSZ to I4KYO via R0MIR ctl UA- - 15.08.98 16:01:09
fm DL1LSZ to I4KYO via R0MIR ctl I00^ pid F0 - 15.08.98 16:01:09
*** Connecting DL1LSZ - JN49LS - Mike
fm DL1LSZ to I4KYO via R0MIR ctl DISC+ - 15.08.98 16:02:09
fm R0MIR-1 to LZ2RM ctl DM- - 15.08.98 16:02:11
fm I4KYO to DL1LSZ via R0MIR* ctl DISC+ - 15.08.98 16:02:11
m DL1LSZ to I4KYO via R0MIR ctl UA- - 15.08.98 16:02:13

SSTV

Downlink            145.985 MHz (FM)

Call                     R0MIR (in CW vor jedem neuen Bild)

Das SSTV-System auf der MIR bestand aus einem TASCO Electronic SSTV-System MR 70 mit Infrarot Fernbedienung, einem Kenwood TM-V7 Transceiver und einer PictureTel-Kamera.
Das TASCO-System hat eine Größe von 150 x 150 x 150 mm und besitzt an der Stirnseite einen 5 Zoll LCD-Monitor. Es können Farbbilder in allen üblichen SSTV-Modis gesendet oder empfangen werden. Am Wochenende, wenn das SSTV-System auf Automatikbetrieb geschaltet war, wurde alle 2 Minuten ein neues Bild generiert und im Robot36-Color Mode zur Ede gesendet.
Das Format ist optimal, da ein Bild aus 240 Zeilen besteht und in 36 Sekunden übertragen ist. Die Auswirkung des Dopplereffektes bleibt somit gering.
Pro Überflug ist der Empfang von 4-5 Bilder möglich.Von der IARU wurde als Sendefrequenz 437.975 MHz vorgeschlagen, derzeit wird allerdings auf 2 m (145.985 MHz) gesendet.
Die Dekodierung ist recht einfach. Ich benutzte mein Equipment für SSTV. Einfacher gehts auch mit der Soundkarte und entsprechender Software. Hierzu gibt es ja diverse Programme im Internet (z.B. W95SSTV)
Nebenstehend ein paar von mir empfangene Bilder. [Empfangsanlage]

SSTV, Robot36 31.01.1999SSTV, Robot36 14.02.1999img
  SSTV, Robot 36 am 31.01.1999      SSTV, Robot 36 am 14.02.1999      SSTV, Robot 36 am 28.02.1999, 0947 UTC

70cm Repeater-SAFEX

Uplink                 437.950 MHz  (FM  CTCSS 141.3 Hz)
Downlink            437.750 MHz  (FM)

Call                     RR0DL

QSO-Mode SAFEX II

Uplink                 437.725 MHz  (FM  CTCSS 151.4 Hz)
Downlink            437.925 MHz  (FM)