HITSAT-OSCAR 59 (HO-59)

M-V-7 Start

HITSAT wurde am 22.09.2006 vom Uchinoura Space Center als Sub-Payload mit einer M-V-7 Rakete um 2136UTC gestartet. Etwa 14 Minuten nach dem Start wurde HITSAT in einen sonnensynchronen Orbit separiert. Das Perigäum wird bei 250km und das Apogäum bei 600km liegen, die Inklination beträgt 98°. Für DL ergeben sich etwa 4 nutzbare Überflüge pro Tag.

HITSAT ist ein 12cm Cubesat, der vom HARBIN Institute of Technology (HIT) entwickelt wurde. Die Mission besteht darin, wichtige Schlüsseltechniken zu testen. Seine Masse beträgt etwa 2,2kg.

Die Stromversorgung besteht aus 2 Lithium-Ionen Batterien. Die gemessenen Telemetriewerte der Batterien schwanken um 7.5 Volt (primary) und 8.5 Volt (secondary). Wenn der Satellit von der Sonne beschienen wird, beträgt die Leistung der Solarzellen etwa 1.45W. Es gibt 2 Subsysteme - 5V und 5.5V. Während die Gesamtstromversorgung über 5V erfolgt, wird die Spannung für die Sensoren über das Subsystems 5.5V durch einen analogen Spannungsregler konvertiert. Damit wird ein geringeres Rauschen (Stromversorgung) und somit eine höhere Genauigkeit der Sensoren erreicht.

NASA Catalog : 29484

HITSAT-1 (c) Hokkaido Institute of Technology

Downlink

437.275MHz CW, 100mW Bake
437.425MHz, FM 1k2 AFSK (kein AX.25)

Uplink

145.980MHz, FM 1k2 AFSK

Call

JR8YJT

Status

strong>18.06.2008 HITSAT ist in die Erdatmosphäre eingetreten und verglüht

TIP Reports for Object 29484, HITSAT, (Decayed 2008-06-18), JPN - Final Report 
------------------------------------------------------------------------------
Report Date/Time            2008-06-18 11:18:00 GMT 
Predicted Decay Time        2008-06-18 08:49:00 GMT  +/- 1 Hours 
Predicted Decay Location    9.7° N, 75.8° E 
Direction                   descending 
Inclination                 98.2° 
Revolution Number           9873 

18.04.2008 Deorbit ist für den 14.06.2008 berechnet.

HITSAT ist seit Februar 2007 nur noch im vollen Sonnenlicht aktiv. Es scheint, als werden die Batterien nicht mehr geladen. Nur wenn HITSAT genügend lange in der Sonne ist, reicht die Energie für einen kompletten (HIT1-HIT4) Telemetrieblock. Meistens bricht jedoch die Spannung während der Sendung zusammen und der Satellit führt einen Reset aus.

CW Telemetrie aller 40sec auf 437.275Mhz
FM 1k2 Telemetrie im Bereich der Kommandostation
HITSAT-1

Orbital Parameter

Name                    HITSAT
NORAD                   #29484
COSPAR Bezeichnung      2006-041-F  
Inklination (Grad)      98.321
RAAN                    287.071
Excentrizität           0.0281430
ARGP                    89.529
Umläufe pro Tag         15.31211525
Periode                 1h 34m 02s (94.3 Min)
Semi-major axis         6850 km
Perigäum x Apogäum      279 x 665 km
Bstar (drag Faktor)     0.000291340 1/ER
Mean Anomaly            273.819
HITSAT-1

CW Telemetrie

HITSAT-1 CW Telemetrie

HIT1 Bureau call sign:     JR8YJT

HIT2 Absolute time information:    
      A   Month     [hex-> 1-Jan, 2-Feb, ... 9-Sep, A-Oct, B-Nov etc.]
      BB  Day       [01..31]
      CC  Hour      [00..23]
      DD  Minute    [00..59]
      EE  Second    [00..59]
      FF  RSSI      [hex-> value(dec) * 5/256  in volts]

HIT3 Each temperature information: 
      GG  +X face temp    [hex-> value(dec)*(-2.4021422) + 214.94  in °C]
      HH  -X face temp    [hex-> value(dec)*(-2.4021422) + 214.94  in °C]
      II  +Y face temp    [hex-> value(dec)*(-2.4021422) + 214.94  in °C]
      JJ  -Y face temp    [hex-> value(dec)*(-2.4021422) + 214.94  in °C]
      KK  +Z face temp    [hex-> value(dec)*(-2.4021422) + 214.94  in °C]
      LL  -Z face temp    [hex-> value(dec)*(-2.4021422) + 214.94  in °C]
      MM  Transceiver     [hex-> value(dec)*(-2.4021422) + 214.94  in °C]
      NN  Battery temp    [hex-> value(dec)*(-2.4021422) + 214.94  in °C]

HIT4 Power supply information:     
      OO  prim. battery   [hex-> value(dec)/256 * 10  in volts]
      PP  sec.  battery   [hex-> value(dec)/256 * 10  in volts]
      QQ  5V              [hex-> value(dec)/256 * 6.06383 in volts]
      RR  5.5V            [hex-> value(dec)/256 * 6.06383 in volts]

HIT5 Amateur radio service:        TNX[Callsign1],TNX[CallSign2],

Statusberichte und empfangene Telemetrie

03.10.2006

Seit vielen Tagen ist nun HITSAT regelmässig mit seiner CW-Bake auf der ganzen Welt zu hören. Aktuelle Daten kann man hier nachlesen. Im Bereich der Kommandostation sendet HITSAT auch Telemetrie in FM 1200bd. Die Dekodierung kann mit MixW erfolgen, die Bedeutung der Telemetrie folgt in Kürze. Insgesamt befindet sich HITSAT in einem stabilen Zustand und wird demnächst auch für Amateurfunkexperimente zur Verfügung stehen (DTMF/CW).

27.09.2006

HITSAT wurde um 0849UTC von der Kommandostation in Japan zurückgesetzt. Die CW Bake sendet nun wieder. Erste Reporte kamen aus JA, W und 9M2. Auch ich konnte HITSAT wieder empfangen.

hit1 jr8yjt
hit2 92800424647
hit3 474a4e494d494b49
hit4 c1d8d1e2
hit1 jr8yjt
hit2 9280046422c
hit3 2e4a4a4a4c494a48
27.09.2006, 1543-1552UTC

26.09.2006

Noch immer keine CW Signale von HITSAT. Die FM 1k2 Telemetrie scheint in Ordnung zu sein.

25.09.2006

Die CW Bake schaltete sich nicht wie erwartet wieder ein. Weltweit kein CW Signal zu hören.

24.09.2006

imgHIT2 Block, 24.09.2006, 0630UTC

Das Programm zur Lagesteuerung wurde um 0742UTC gestartet. Um Energie zu sparen wurde die CW Bake ausgeschaltet. Nach ca. 14 Stunden wird sich die CW Bake wieder einschalten (etwa 21 UTC). Empfangsberichte sind dann erbeten: http://www.hit.ac.jp/~satori/hitsat/report-e.html.

23.09.2006

img imgCW Bake am 23.09.2006, 0653UTC

Erstes empfangenes Signal von HITSAT-1 über Europa am 23.09.2006, 0525UTC (Apogäum) - Frequenz fest 437.275MHz ohne Dopplerkorrektur

Die langen Pausen von 40 Sekunden machen das Auffinden der Bake ohne korrekte Keplerelemente ziemlich schwierig. Hinzu kommt die hohe Frequenzänderung im Apogäum. Aber der Beweis war erbracht - HITSAT lebt...

     0d9d2e5
hit1 jr8yjt
...
hit4 c1d8d1c2
hit1 jr8yjt
hit2 90121314928
hit3 0e4c4f494e... 
23.09.2006, 0653-0701UTC

...  ..c4a49
hit4 8dd8d1e4
hit1 jr8yjt
hit2 9240100533b
hit3 3a4d514c4d49484c
hit4 c1d7d1e3
hit1 jr8yjt
hit2 9240e.044e..
hit3 3a4d514b4e4a484b
23.09.2006, 1601-1610UTC

hit3 284e4d494d4b4a49
hit4 c1d5d2bc
hit1 jr8yjt
hit2 92402344529
hit3 0d4d4f4a514b494c
hit4 c1d6d1e3
hit1 jr8yjt
hit2 92402384028
hit3 274d4c4a4f4c4c4...
23.09.2006, 1735-1743UTC

Hit3 3a4b514b4e4b4a49
Hit4 c1d5d1e6
Hit1 jr8yjt
Hit2 c3103012038
Hit3 4a4c51494e49484b
Hit4 c1d5d1e6
Hit1 jr8yjt
Hit2 c310305174e
Hit3 4d4b4f494e4d484a
Hit4 c1cfd1e6
Hit1 jr8yjt
LOS 1811
30.12.2006, 1800-1811UTC

HIT1  JR8YJT
HIT2  0000000003a
HIT3  2d58545757575756
HIT4  68e4….  [reset]
15.03.2008, 1041UTC

1k2 Telemetrie im Bereich der Kommandostation

437.425MHz, FM 1k2 AFSK (kein AX.25)
JR8YJT CA502NNNNNNN,MMddhhmmss,AAA,BBB,CCC,DDD,EEE,FFF,GGGH

NNNNNNN:     data number
MM:          Month
dd:          day
hh:          hour
mm:          minute
ss:          second
AAA:         magnetic flux density along - z_B axis
BBB:         magnetic flux density along - y_B axis
CCC:         magnetic flux density along - x_B axis
DDD:         angular velocity around - y_B axis
EEE:         sun angle
FFF:         sun pulse
GGG:         sun presence
H:           parity

imgFM 1k2 Telemetrie (thanks Mineo, JE9PEL) am 28.09.2006

Dekodierung mit MixW

MixW

Einstellungen

Mode --> RTTY
Mode --> Inverted
Mode --> Mode Settings --> TX frequency 1800 Hz
Mode --> Mode Settings --> RX frequency 1800 Hz
Mode --> Mode Settings --> Demodulator single filter oder two filters
Mode --> Mode Settings --> TX frequency 1800 Hz
Mode --> Mode Settings --> Shift 1200,0 Hz
Mode --> Mode Settings --> Baud rate 1200,00 bd
Mode --> Mode Settings --> Charset ASCII 7
JR8YJTCA5020000009,0927200935,305,368,8,379,346,388,1F,2,96,96,131,132,131,133,12D,127,124
JR8YJTCA5020000010,0927201005,22F,366,C,376,346,32,B4,B0,133,133,12F,133,12E,120,1324
JR8YJTCA5020000011,0927201035,22F,369,3,377,347,38B,16,2,8A,94,12D,12A,129,134,123,120,12E
JR8YJTCA5020000012,0927201105,302,369,3,379,346,388,22,2,8F,87,12D,12E,129,134,12E,120,122
JR8YJTCA5020000013,0927201135,305,365,19,374,345,388,15,2,8B,8B,131,12E,12B,133,123,122,123
JR8YJTCA5020000014,0927201205,305,366,11,376,346,387,E,2,A2,137,128,130,129,135,123,121,12DD
JR8YJTCA5020000015,0927201235,305,767,9,377,346,388,15,2,82,38,138,130,12A,141,12411F,123
JR8YJTCA5020000016,0927201305,302,367,3,378,347,388,19,1,95,98,132,12B,12D,134,12B,121,128
JR8YJTCA5020000017,0927201335,305,364,1C,374,345,388,12,2,84,83,12A,12E,127,136,128,11F,12BE
JR8YJTCA5020000018,0927201405,305,366,E,377,348,387,11,1,A7,AB,127,134,128,133,124,12A,123
JR8YJTCA5020000019,0927201435,305,367,8,377,346,387,19,2,A2,A4,128,13E,129,134,124,123,12A

einfaches Programm zum Auswerten der HITSAT CW Telemetrie

Software zur Dekodierung

Zur einfachen Dekodierung der CW Telemetrie habe ich ein kleines Programm geschrieben. Es konvertiert die Werte und stellt sie übersichtlich dar. Man kann die ausgewerteten Daten auch in einem File abspeichern (MDDHHMM.txt). Es ist die erste Version und wirklich ganz einfach, also noch keine Fehlerroutinen usw. Zum Testen kann das Programm hier (ZIP, 19k) heruntergeladen werden.

You can download here (ZIP, 19k) a very simple tool to decode the cw telemetry. I will improve the programm in the next time if my time allows this. If you have more information or suggestions, please let me know.


QSL Info

QSL Karte JR8YJT http://www.hit.ac.jp/~satori/hitsat/report/report-e.html

Telemetriedatenfiles

img aktuelle HITSAT CW Telemetrie

Infos und Homepage

http://www.hit.ac.jp/~satori/hitsat/index-e.html
http://www.hit.ac.jp/~satori/gs/e/index.html