img

AMSAT OSCAR (AO-16)

AO-16 wurde am 22.01.1990 mit einer Ariane 4 von Kourou (Franz. Guiana) gestartet.
Er umkreist die Erde auf einer sonnensynchronen Umlaufbahn in 100 Minuten mit einer Inklination von 98°.

Basierend auf dem Erfolg von UoSat-Oscar 11's Digital Communication Experiment, wurde AO-16 als ein "Store&Forward-Server" im All konzipiert. Jederman sollte ihn als fliegende Mailbox nutzen können. Dafür kam eine statische RAM-Disk von 10 MByte zum Einsatz.
Die Uplink-RX sind sehr sensitiv, man braucht also nur wenig Leistung, um über diesen Satelliten zu arbeiten. nach 14 Jahren ist AO-16 der einzige noch funktionierende PSK-Satellit. Leider wird er nur sehr wenig genutzt. Sicherlich liegt das auch an dem erhöhten Aufwand bzw. der Verfügbarkeit von PSK-Modems. Doch mittlerweile gibt es auch Alternativen - dazu weiter unten.

Nach vielen Versuchen AO-16 wieder zu reaktivieren ist es am 22.01.2008 gelungen, AO-16 wieder als Transponder zu nutzen. Uplink ist auf 145.920MHz in FM, Downlink auf 437.026 MHz in USB+LSB - der BPSK TX sendet auf beiden Seitenbändern! Über Europa ist das QRM entsprechend hoch.


die Microsat Satelliten auf dem Träger der Ariane Rakete

Call       PACSAT-1

Status

INACTIVE

Orbital Parameter

Name                   AO-16
NORAD                  20439
COSPAR Bezeichnung     1990-005-D  
Inklination (Grad)     98,215
RAAN                   11,658
Excentrizität          0,0009961
ARGP                   249,065
Umläufe pro Tag        14,31782536
Periode                1h 40m 34s (100.57 Min)
Semi-major axis        7164 km
Perigäum x Apogäum     779 x 793 km
Bstar (drag Faktor)    0,000021747 1/ER
Mean Anomaly           110,948


die Microsats Satelliten auf dem Träger der Ariane Rakete

Uplink

145.900 MHz (FM)
145.920 MHz (FM)
145.940 MHz (FM)
145.960 MHz (FM)

digital: 1k2 Manchester AX.25

Downlink

437.051 MHz (primär TX mit rechtsdrehend zirkularer Polarisation (RCHP), Raised Cosine, 1 Watt)

437.051 MHz (sekundär TX mit linksdrehender zirkularer Polarisation (LHCP), 1k2 BPSK AX.25, 1 Watt )

2401.1428 MHz  (USB, 1k2 BPSK AX.25, 1 Watt)
imgso klingt das PSK Signal von AO-16

imgso klingt ein Manchester FM 1k2 codiertes Signal

Status

Transponder aktiv im Mode J

[26.01.2008] Erster Versuch über AO-16 zu arbeiten. Sehr gute Signale von AOS bis LOS. Trotz des hohen QRM über Europa gelangen auf Anhieb QSO's mit I6VMS, TA1D, OT4B, RK3DXB, G8ATE und 2E1EUB.

[22.01.2008] Nach vielen Versuchen AO-16 wieder zu reaktivieren ist es nun gelungen, den "alten Vogel" wieder als Transponder zu nutzen. Heute wurde der FM/SSB Transponder für eine Testperiode eingeschaltet. Uplink ist auf 145.920MHz in FM, Downlink auf 437.026 MHz in USB+LSB - der BPSK TX sendet auf beiden Seitenbändern! Bitte mit moderater Leistung arbeiten und auch nur dann, wenn ein Downlink Signal hörbar ist. Enjoy this bird's new life!

[10.11.2007] Seit dem 24.05.2007 war AO-16 nicht aktiv. Nun ist es gelungen, den "alten Vogel" wieder zu aktivieren, die Software wurde neu geladen und ab heute ist er wieder zu hören. Allerdings befindet er sich noch im MBLCTL Modus.

10.11.2007, 17:09:57 UTC ctrl: 3 {UI}  PID: F0 {No L3} Frame Bytes: 23 [Payload Bytes: 4] 
from PACSAT to MBLCTL: 
   1 > 54 6B 65 80
Tke€
_______________________________________________________________________________
10.11.2007, 17:09:57 UTC ctrl: 3 {UI}  PID: F0 {No L3} Frame Bytes: 23 [Payload Bytes: 4] 
from PACSAT to MBLCTL: 
   1 > 54 6B 64 00
Tkd.
_______________________________________________________________________________
10.11.2007, 17:09:57 UTC ctrl: 3 {UI}  PID: F0 {No L3} Frame Bytes: 23 [Payload Bytes: 4] 
from PACSAT to MBLCTL: 
   1 > 54 6B 63 80
Tkc€


Transponder

Gleich nach dem Einschalten des Transponders kamen weltweit Berichte über die hohe Empfindlichkeit und das "gewaltige" Downlinksignal von AO-16. Der Transponder ist schon bei 2-3° Elevation nutzbar, was natürlich auch wieder Interkontinental-QSO ermöglicht. Über Europa ist das QRM entsprechend hoch und die gewohnte Undisziplin macht sich auch hier schon wieder (nach nur sehr wenigen Tagen) breit. Der Downlink ist LHCP, da der Satellit sich aber relativ schnell dreht (etwa 4rpm) muss man einfach probieren, welche Polarisation die besten Resultate bringt. Es ist schon lustig, Voice-Pile-ups auf einem totgesagten Digital-Satelliten zu haben :-)

imgAO-16 Transponder am 25.01.2008, 1610UTC
imgAO-16 QSO mit I6VMS am 26.01.2008, 1410UTC
imgAO-16 QSO mit OT4B am 26.01.2008, 1413UTC

AO-16 spin rate

Die 70cm Antenne ist eine, in der Z-Achse zirkular polarisiert Turnstile mit 4 abgeschrägten Elementen (wie ein Drehkreuz) bestehend aus etwa 1cm flexiblen Metallbändern. Man erkennt eine Periode von 14 Sekunden, was auf eine Spinrate von 4.28 rpm schliessen lässt. Ich finde das recht schnell, für einen Satelliten der schon 18 Jahre im All ist. Vielleicht ist es auch eine Mischung aus Drehen und Taumeln, da die Intervalle sich beim AOS und LOS scheinbar verändern. Die Polarisation meiner Antennen ist RHCP, die von AO-16 LHCP. Das ist sicher auch eine Erklärung, da die Strahlungsrichtung der Antennen sich ändert und die Polarisation sich stärker bemerkbar macht.

AO-16 spin rate AOS AO-16 spin rate LOS

Betrieb über FM - Transponder

Mit AO-16 ist seit letzter Woche wieder ein neuer Transponder aktiv geworden - ein fast schon totgesagter Digital-Satellit wird zum FM/SSB Transponder. Die im Uplink empfangenen FM Signale werden durch den BPSK TX in beiden Seitenbändern wieder ausgesendet.

Immer wenn ein neuer Satellit im FM Mode verfügbar ist, kommt die Diskussion wieder in Gange, wie man diesen effizient für QSO's nutzt. Die Erfahrungen in Europa zeigen allerdings immer wieder chaotische Zustände (z.B. UO-14 -> man findet einige Beispiele auf meiner Webseite)

Warum herrscht bei uns eigentlich so wenig Disziplin? Es muss doch an uns selber liegen - denn auch auf Kurzwelle, im DX Pile-Up sind es immer wieder die Europäer, die einen schlechten Ruf haben. Liegt es nur an der Mentalität der Südeuropäer oder an der Leistung der Osteuropäer?

Gerade wieder angeregt durch einen Beitrag von Ib (OZ1MY) und Tony, VK3JED im AMSAT-BB möchte ich meine eigenen Erfahrungen und Hinweise noch einmal überarbeiten und ergänzen.

Die erste und goldene Regel lautet - erst hören, dann senden !

Vielleicht lassen wir uns von dem "täglichem Chaos" nicht einfangen und versuchen durch unsere Betriebstechnik ein wenig mehr Disziplin vorzumachen. Es ist schwer, aber wir sollten es probieren - auch wenn der Finger an der Mikrofontaste krabbelt, der Leistungsregler noch nicht am Anschlag ist und man schon die Augen verdreht, wenn der Name zum drittenmal wiederholt wird -> DISZIPLIN

Vielleicht gelingt es uns dann, die vorhandenen FM Satelliten so zu nutzen, wie man es erfolgreich über die verfügbaren SSB Transponder längst praktiziert.

Informationen zum Betrieb über FM Satelliten

MBL Telemetrie

MBL (Microsat Boat Loader) ist eine Software, die sich im EPROM des On-Board Computer befindet. Sie ist vergleichbar mit dem BIOS auf unseren PC. Die in diesem Modus gesendete Telemetrie gibt einen kurzen Überblick über den "Gesundheitszustand" des Satelliten an.

Die ersten 2 Bytes beinhalten die Informationen über den EDAC-Zähler (Error Detection And Count) und 2 weitere Bytes über den Status (UI-Frame).

PACSAT MBL Telemetry Bytes
STATUS LOW byte (comes first)
bit 7 - Timeout
bit 6 - Valid command RX
bit 5 - Scanning RX
bit 4 - Reserved
bit 3 - Reserved
bit 2 - RX channel selected
bit 1 - RX channel     "
bit 0 - RX channel     "

STATUS HIGH byte
bit 7 - Watchdog
bit 6 - TX allowed
bit 5 - TX selected (0 - 1)
bit 4 - Invalid CMD code
bit 3 - TX status (1=ON)
bit 2 - SCC overrun error (Serial Communication Controller)
bit 1 - CRC error
bit 0 - TLM in progress

Die MBL Telemetrie besteht aus weiteren 7 Kanälen, die in einzelnen KISS Frames gesendet werden.

PACSAT MBL Telemetry Bytes
ctrl: 3 {UI}  PID: F0 {No L3} Frame Bytes: 23 [Payload Bytes: 4]
from PACSAT to MBLCTL:    1 > 54 8E E1 00 
ctrl: 3 {UI}  PID: F0 {No L3} Frame Bytes: 5 [Payload Bytes: 2]
   1 > 00 00 
ctrl: 3 {UI}  PID: F0 {No L3} Frame Bytes: 5 [Payload Bytes: 2]
   1 > 01 79 
ctrl: 3 {UI}  PID: F0 {No L3} Frame Bytes: 5 [Payload Bytes: 2]
   1 > 02 77 
ctrl: 3 {UI}  PID: F0 {No L3} Frame Bytes: 5 [Payload Bytes: 2]
   1 > 03 7F 
ctrl: 3 {UI}  PID: F0 {No L3} Frame Bytes: 5 [Payload Bytes: 2]
   1 > 04 A1 
ctrl: 3 {UI}  PID: F0 {No L3} Frame Bytes: 5 [Payload Bytes: 2]
   1 > 05 D9 
ctrl: 3 {UI}  PID: F0 {No L3} Frame Bytes: 5 [Payload Bytes: 2]
   1 > 06 DA 
Umrechnung der Daten der einzelnen Kanäle
Ch #0  10V Bus           sensor defect -> 0
Ch #1  Batt Charge Reg   (BB ^ 2 * 0.00004878499) + (BB * -0.00005247935) - 0.007146611
Ch #2  Baseplate Temp    (CC * -0.6051) + 101.05
Ch #3  PSK RF Out        (DD ^ 2 * 0.0000869) + (DD * 0.00361) - 0.0291
Ch #4  RX 5V Bus         EE * 0.0305
Ch #5  RX 8.5V Bus       FF * 0.0391
Ch #6  RX 10V Bus        GG * 0.05

PACSAT MBL telemetry software
Download Download Sample KISS File mit MBL Telemetrie



Standard Telemetriedaten (OBC)

Die Telemetriewerte der einzelnen Kanäle berechnen sich aus dem Polynom Wert = A*N^2 + B*N + C

        Kanal Parameter        C             B          A          Einheit 
        ------------------------------------------------------------------
         0    Rx D DISC:     +9.202       -0.08990     0.000       kHz
         1    Rx D S meter:  +0.000       +1.000       0.000       Counts
         2    Rx C DISC:     +9.179       -0.09277     0.000       kHz
         3    Rx C S meter:  +0.000       +1.000       0.000       Counts
         4    Rx B DISC:     +9.837       -0.08838     0.000       kHz
         5    Rx B S meter:  +0.000       +1.000       0.000       Counts
         6    Rx A DISC:     +9.779       -0.09144     0.000       kHz
         7    Rx A S meter:  +0.000       +1.000       0.000       Counts
         8    Rx E/F DISC:   +10.817      -0.09911     0.000       kHz
         9    Rx E/F S meter:+0.000       +1.000       0.000       Counts
         A    +5 Volt Bus:   +0.000       +0.0305      0.000       Volts
         B    +5V Rx Current:+0.000       +0.000250    0.000       Amps
         C    +2.5V  VREF:   +0.000       +0.0108      0.000       Volts
         D    +8.5V Bus:     +0.000       +0.0391      0.000       Volts
         E    IR Detector:   +0.000       +1.000       0.000       Counts
         F    LO Monitor I:  +0.000       +0.000037    0.000       Amps
        10    +10V Bus:      +0.000       +0.0500      0.000       Volts
        11    GASFET Bias I: +0.000       +0.000026    0.000       Amps
        12    Ground REF:    +0.000       +0.0100      0.000       Volts
        13    +Z Array V:    +0.000       +0.1023      0.000       Volts
        14    Rx Temp:       +101.05      -0.6051      0.000       Deg. C
        15    +X (RX) temp:  +101.05      -0.6051      0.000       Deg. C
        16    Bat 1 V:       +1.8225      -0.0038046   0.000       Volts
        17    Bat 2 V:       +1.9418      -0.0046890   0.000       Volts
        18    Bat 3 V:       +1.8699      -0.0041641   0.000       Volts
        19    Bat 4 V:       +1.7403      -0.0032880   0.000       Volts
        1A    Bat 5 V:       +1.8792      -0.0042492   0.000       Volts
        1B    Bat 6 V:       +2.0499      -0.0054532   0.000       Volts
        1C    Bat 7 V:       +1.9062      -0.0045331   0.000       Volts
        1D    Bat 8 V:       +1.7536      -0.0033192   0.000       Volts
        1E    Array V:       +8.055       +0.06790     0.000       Volts
        1F    +5V Bus:       +2.864583    4.090715E-2 -1.930042E-4 Volts
        20    +8.5V Bus:     +7.720951    +8.25979E-3 -1.76254E-5  Volts
        21    +10V Bus:      +8.882535    +1.39771E-2  0.000       Volts
        22    BCR Set Point: -6.1130      +1.1270      0.000       Counts
        23    BCR Load Cur:  -0.0477      +0.00767     0.000       Amps
        24    +8.5V Bus Cur: -0.00179     +0.000894    0.000       Amps
        25    +5V Bus Cur:   -0.00104     +0.00406     0.000       Amps
        26    -X Array Cur:  -0.00995     +0.00243     0.000       Amps
        27    +X Array Cur:  -0.02370     +0.00254     0.000       Amps
        28    -Y Array Cur:  -0.02220     +0.00273     0.000       Amps
        29    +Y Array Cur:  -0.01810     +0.00259     0.000       Amps
        2A    -Z Array Cur:  -0.02230     +0.00221     0.000       Amps
        2B    +Z Array Cur:  -0.02000     +0.00232     0.000       Amps
        2C    Ext Power Cur: -0.02000     +0.00250     0.000       Amps
        2D*   BCR Input Cur: -2.103334E-2 +3.382738E-3 0.000       Amps
        2E*   BCR Output Cur:-7.146611E-3 -5.247935E-5 4.878499E-5 Amps
        2F    Bat 1 Temp:    +101.05      -0.6051      0.000       Deg. C
        30    Bat 2 Temp:    +101.05      -0.6051      0.000       Deg. C
        31    Baseplt Temp:  +101.05      -0.6051      0.000       Deg. C
        32    PSK TX RF Out: -0.0291      +0.00361     +0.0000869  Watts
        33    RC PSK TX Out: +0.0055      +0.00172     +0.0001180  Watts
        34    PSK TX HPA Temp+101.05      -0.6051      0.000       Deg. C
        35    +Y Array Temp: +101.05      -0.6051      0.000       Deg. C
        36    RC PSK HPA Temp+101.05      -0.6051      0.000       Deg. C
        37    RC PSK BP Temp:+101.05      -0.6051      0.000       Deg. C
        38    +Z Array Temp: +101.05      -0.6051      0.000       Deg. C 
        39    S band HPA Temp:  0.00       1.0000      0.000       Counts
        3A    S band TX Out: -0.0088      +0.00435     0.000       Watts

ctrl: 3 {UI}  PID: F0 {No L3}  Total Frame Bytes: 138
from PACSAT-1 to TLM :  
   1 > C3 60 9F 3D 00 5F 01 90 02 67 03 7F 04 6C 05 9C 06 70 07 70 
  21 > 08 50 09 95 0A 9F 0B B5 0C E7 0D D6 0E 00 0F 2E 10 CC 11 81 
  41 > 12 00 13 04 14 B4 15 9A 16 A0 17 9B 18 9E 19 97 1A 9C 1B 95 
  61 > 1C 98 1D 9A 1E 1E 1F 55 20 77 21 58 22 19 23 30 24 1E 25 50   
  81 > 26 00 27 00 28 00 29 00 2A 00 2B 01 2C 00 2D 3D 2E 02 2F 9C 
 101 > 30 9C 31 9D 32 4C 33 0C 34 AD 35 AA 36 CA 37 A5 38 BD 39 CC 
 121 > 3A 00 

Beispiele der Bake

PACSAT-1>AMSAT>UI,?,F0:
March 2002
S-Band OFF, Digipeater ON
Uplinks on 145.900 .920 .940 .960
AO-16 Pacsat owned and operated by AMSAT-NA (WJ9F)
PACSAT-1>AMSAT>UI,?,F0:
May 2002
S-Band OFF, Digipeater ON
Uplinks on 145.900 .920 .940 .960
AO-16 Pacsat owned and operated by AMSAT-NA (WJ9F)
PACSAT-1>AMSAT>UI,?,F0:
November 2002
Digipeater ON
S-band OFF
AO-16 owned and operated by AMSAT-NA
AO-16 Command Team (WJ9)
PACSAT-1>AMSAT>UI,?,F0:
January 2003
Digipeater on
S-band off
Happy 13th Birthday AO-16
AO-16 Command Team (WJ9F)

Datentypen

TIME

Diese Zeile enthält Informationen über den Satelliten, den Zeitpunkt des letzten Ladens der Software, von Datum und Uhrzeit in UTC.

PACSAT-1>TIME-1>UI,?,F0:
PHT: uptime is 799/16:03:04.  Time is Mon Apr 22 19:47:10 2002
STATUS

Der Status gibt Auskunft über die Schaltzustände an Bord des Microsats und sieht etwa folgendermaßen aus:

PACSAT-1>STATUS>UI,?,F0:
C0 00 A6 A8 82 A8 AA A6 00 A0 82 86 A6 82 A8 03 03 F0 C8 9D CD 3C 
80 00 00 1E B0 18 66 02 00 80 00 00 06 0D 1E 03 25 D3 00 00 
C0


RI nb nb PI P2 P3 TI T2 nb SI              

nb = noch unbenutzt
RI = Empfänger AART Kanal I 
       Die oberen vier Bit geben die Empfindlichkeit des Infrarotsensors 
       auf der + Z Fläche an. 
PI = Batterieladeregler Arbeitspunktvorgabe 
P2 = Analog-Multiplexer Auswahl 
P3 = Analog-Multiplexer Auswahl 
TI = Sendeleistungsauswahl 
       Oberes und unteres Nibble geben jeweils die eingestellte Sendeleistung 
       des entsprechenden Senders an. 
       00 = beide Sender auf Minimalleistung,   
       FF = beide Sender mit maximaler Ausgangsleistung. 
T2 = u.a. Senderauswahl 
       DOVE: Bit 0 = Sender 1, Bit 1 = Sender 2 (H = ein, L = aus)   
       andere: Bit 0 = Sender 1, Bit 1 = Sender 2 (H = aus, L = ein)
SI = S band ein/aus (AO-I6 und DO-I7) 
       DOVE und AO-16: das höchstwertige Bit gibt den Zustand des 
       2.4 G Hz Senders an,  H = ein, L = aus. 

AO-16 Sample 1:
80 00 00 75 b0 18 77 02 00 80 00 00 06 0d 1e 03 25 89 00 00
TXA:1 TXB:0 TX Pwr:7 SbT:0 BCR:75 SCR:3 LP:6 HI:D BT:1E WC:25

AO-16 Sample 2
80 00 00 1e b0 18 66 02 00 80 00 00 06 0d 1e 03 25 d3 00 00
TXA:1 TXB:0 TX Pwr:6 SbT:0 BCR:1E SCR:3 LP:6 HI:D BT:1E WC:25
TLM/WOD

TLM und WOD enthalten die Telemtriedaten, welche nach obenstehender Tabelle ausgewertet werden können

from PACSAT-1 to TLM :   [19.01.2003 19:14:51]
C0 00 A8 98 9A 40 40 40 00 A0 82 86 A6 82 A8 03 03 F0 40 9E CD 3C 
43 37 D8 3C 00 50 01 95 02 5F 03 7F 04 50 05 9E 06 33 07 76 08 56 09 94 0A A1 0B B2 
0C E7 0D DD 0E 00 0F 2E 10 CA 11 7F 12 00 13 05 14 B8 15 A2 16 A2 17 AA 18 B0 19 9A 
1A A0 1B 9D 1C 9D 1D 7D 1E F8 1F 5B 20 B1 21 54 22 19 23 17 24 10 25 30 26 1A 27 00 
28 00 29 00 2A 00 2B 01 2C 00 2D 1F 2E 04 2F 9F 30 A0 31 9F 32 50 33 0D 34 AE 35 B0 
36 CA 37 A7 38 C1 39 D1 3A 00
C0

Ausgewertet ergeben sich folgende Telemetriewerte:

img
BCRXMT

Die Laderate der Batterien relativ zur Temperatur wird in diesem Paket ausgesendet. Die Werte müssen durch 65536 geteilt werden.

LSTAT

Dieses Paket beschreibt den Lade Status des Satelliten.

PACSAT-1>LSTAT>UI,?,F0:
I P:0x1D00 o:0 l:6654 f:7171, d:1 st:1
EDAC und WASH

Satelliten sind außerhalb der Erdatmosphäre einer hohen radioaktiven Strahlung ausgesetzt. Hochenergetische Alphateilchen durchdringen die Schaltungen und können unter anderem zu Umkehrungen von logischen Zuständen führen. Speicher-ICs sind hierfür besonders anfällig. Hier würden sich solche Fehler aber verherend auswirken (Absturz des Bordrechners). Wichtige Speicherbereiche werden daher mit einer Schaltung zur automatischen Fehlererkennung und -korrektur versehen (Error Detection and Correction EDAC). Da diese Schaltung sehr aufwendig ist, werden weniger kritische Speicherbereiche (z.B. Texte oder Meßwerte) durch eine Prüfsumme geschützt, die zyklisch vom Bordrechner überprüft wird, der bei erkannten Fehlern unter Umständen Gegemaßnahmen einleitet (Korrektur oder Fehlermarkierung). Bei den Microsats (AO-16, DO-17, WO-18, LO-19) werden Informationen über solche Ereignisse in Paketen mit Zieladresse WASH ausgegeben.

EDAC gibt an, wieviele SEUs (single event upsets) erkannt und behoben wurden. WASH addr zeigt den Speicherbereich an, dessen Prüfsumme soeben kontrolliert wird.



Arbeiten über AO-16 / Digipeater

img

Zum Arbeiten über AO-16 benötigt man ein PSK-Modem. Leider werden diese Modems nicht mehr verkauft, so dass nur der Selbstbau bleibt. Wer Interesse am Schaltplan und der Aufbauanleitung des Original-PSK-Modem von G3RUH hat - kurze e-mail genügt. Das Modem wird an den TNC angeschlossen (RxD, TxD und TxClock). Wird AO-16 als Digipeater benutzt trägt man im TNC folgende Daten ein :

The Firmware 2.7 : * c CQ PACSAT-1
TAPR 1.8 : UNPROTO PACSAT-1

Nun wird jedes ausgesendete Packet über den Satelliten zurück gesendet. Man merkt dies am Sternchen * hinter dem Rufzeichen PACSAT-1.

fm DF1VB to APRS via PACSAT-1* ctl UI^ pid F0
=5142.08N/0752.36E$000/000/cq cq cq de df1vb pse connect me!!!
fm DK3WN to APRSAT via PACSAT-1* ctl UI^ pid F0
=4943.52N/00857.19E-73 de Mike via AO-16 ->www.qsl.net/dk3wn
fm DF1VB to APRS via PACSAT-1* ctl UI^ pid F0
hallo dk3wn de df1vb
fm DK3WN to APRSAT via PACSAT-1* ctl UI^ pid F0
=4943.52N/00857.19E-df1vb de dk3wn 73 !!!
-----------------------------------------------------------------------
DF1VB/PACSAT-1*>APRS>UI,C,F0: 
hallo dk3wn, schvnen guten Morgen
PACSAT-1>TIME-1>UI,?,F0: 
PHT: uptime is 1623/04:51:25.  Time is Sat Jul 24 08:42:31 2004
DF1VB/PACSAT-1*>APRS>UI,C,F0: 
Hallo Mike, qth hier ist Dortmund
DF1VB/PACSAT-1*>APRS>UI,C,F0: 
JO31RM
-----------------------------------------------------------------------
PACSAT-1>TIME-1>UI,?,F0:
PHT: uptime is 1624/04:19:56.  Time is Sun Jul 25 08:11:02 2004
DF1VB/PACSAT-1*>APRS>UI,C,F0:
hallo mike
DK3WN/PACSAT-1*>CQ>UI,C,F0:
hallo jochen
DF1VB/PACSAT-1*>APRS>UI,C,F0:
guten morgen
DK3WN/PACSAT-1*>CQ>UI,C,F0:
heute scheint es zu klappen
DK3WN/PACSAT-1*>CQ>UI,C,F0:
mein qth Kirchbrombach, jn49lr
DF1VB/PACSAT-1*>APRS>UI,C,F0:
ja, richtig primaja, richtig prima
DK3WN/PACSAT-1*>CQ>UI,C,F0:
ich teste gerade mit dem paxon terminal
PACSAT-1>TIME-1>UI,?,F0:
PHT: uptime is 1624/04:21:26.  Time is Sun Jul 25 08:12:32 2004
DF1VB/PACSAT-1*>APRS>UI,C,F0:
mein qth Dortmund im Pott
DF1VB/PACSAT-1*>APRS>UI,C,F0:
paxon kenn ich nicht, ich habe dsp-2232
DF1VB/PACSAT-1*>APRS>UI,C,F0:
ao16 ist gleich unterm horizont, 73 de df1vb
DK3WN/PACSAT-1*>CQ>UI,C,F0:
paxon ist normalerweise für packetradio
DK3WN/PACSAT-1*>CQ>UI,C,F0:
bei mir auch...
------------------------------------------------------------------------
AO-16 QSL von DF1VB

Frames vom 22.07.2004, 1935UTC

Leider sind recht wenige OM über diesen Satelliten QRV. Sicher liegt es auch an der Verfügbarkeit von PSK-Modems. Es gibt auch schon Lösungen über die Soundkarte, die ich allerdings noch nicht getestet habe. Vielleicht werde ich später einmal darauf eingehen.

fm PACSAT-1 to AMSAT ctl UI pid F0 [DAMA] - 04.05.02 10:30:19
March 2002
S-Band OFF, Digipeater ON
Uplinks on 145.900 .920 .940 .960
AO-16 Pacsat owned and operated by AMSAT-NA (WJ9F)
fm PACSAT-1 to LSTAT ctl UI pid F0 [DAMA] - 04.05.02 10:30:20
I P:0x1D00 o:0 l:6654 f:7171, d:1 st:1
fm DK3WN to CQ via PACSAT-1* ctl UI^ pid F0 - 04.05.02 10:30:38
Test via ao-16 * qsl de dk3wn@qsl.net
fm PACSAT-1 to TIME-1 ctl UI pid F0 [DAMA] - 04.05.02 10:30:45
PHT: uptime is 811/06:45:24.  Time is Sat May 04 10:29:30 2002
fm PACSAT-1 to LSTAT ctl UI pid F0 [DAMA] - 04.05.02 10:30:49
I P:0x1D00 o:0 l:6654 f:7171, d:1 st:1
fm DK3WN to CQ via PACSAT-1* ctl UI^ pid F0 - 04.05.02 10:31:05
test de dk3wn * qsl @dk3wn@qsl.net
fm PACSAT-1 to TIME-1 ctl UI pid F0 [DAMA] - 04.05.02 10:31:15
PHT: uptime is 811/06:45:54.  Time is Sat May 04 10:30:00 2002
fm DK3WN to CQ via PACSAT-1* ctl UI^ pid F0 - 04.05.02 10:32:37
CQ de DK3WN via AO-16
fm PACSAT-1 to TIME-1 ctl UI pid F0 [DAMA] - 04.05.02 10:32:45
PHT: uptime is 811/06:47:24.  Time is Sat May 04 10:31:30 2002
------------------------------------------------------------------------
PACSAT-1>AMSAT>UI,?,F0:
November 2002
Digipeater ON
S-band OFF
AO-16 owned and operated by AMSAT-NA
AO-16 Command Team (WJ9F)
PACSAT-1>TIME-1>UI,?,F0:
PHT: uptime is 1030/16:43:29.  Time is Mon Dec 09 20:32:52 2002
------------------------------------------------------------------------
PACSAT-1>LSTAT>UI,?,F0:
I P:0x1D00 o:0 l:6654 f:7171, d:1 st:1
PACSAT-1>TIME-1>UI,?,F0:
PHT: uptime is 1065/04:07:31.  Time is Mon Jan 13 07:57:31 2003
PACSAT-1>AMSAT>UI,?,F0:
January 2003
Digipeater on
S-band off
Happy 13th Birthday AO-16
AO-16 Command Team (WJ9F)
-----------------------------------------------------------------------
Juli 2004
PACSAT-1>AMSAT>UI,?,F0:
1616Z 02/18/2003
WOD Dump of Array current Channels 26,27,28,29,2A,2B
Will Dump data for 24 hours.  AO16 Command Team (WJ9F)

PACSAT-1>LSTAT>UI,?,F0:
I P:0x1D00 o:0 l:6654 f:7171, d:1 st:1
PACSAT-1>TIME-1>UI,?,F0:
PHT: uptime is 1612/15:13:36.  Time is Tue Jul 13 19:04:42 2004
August 2005
PACSAT-1>TIME-1>UI,?,F0:
PHT: uptime is 2044/01:45:33.  Time is Sun Sep 18 05:36:39 2005
 
PACSAT-1>TLM>UI,?,F0:
PACSAT-1>LSTAT>UI,?,F0:
I P:0x1D00 o:0 l:6654 f:7171, d:1 st:1

PACSAT-1>TIME-1>UI,?,F0:
PHT: uptime is 2044/01:46:03.  Time is Sun Sep 18 05:37:09 2005

PACSAT-1>AMSAT>UI,?,F0:
1616Z 02/18/2003
WOD Dump of Array current Channels 26,27,28,29,2A,2B
Will Dump data for 24 hours.  AO16 Command Team WJ9F

Die interne Uhr geht 22 Minuten nach.

März 2006
PACSAT-1>I P:0x1D00 o:0 l:6654 f:7171, d:1 st:1
PACSAT-1>1616Z 02/18/2003
WOD Dump of Array current Channels 26,27,28,29,2A,2B
Will Dump data for 24 hours.  AO16 Command Team WJ9F

PACSAT-1>PHT: uptime is 2226/12:32:21.  Time is Sun Mar 19 16:23:27 2006 
Telemetrie im März 2006
ctrl: 3 {UI}  PID: F0 {No L3}  Total Frame Bytes: 138
from PACSAT-1 to TLM: 
   1 > 61 85 1D 44 00 61 01 92 02 18 03 84 04 5C 05 A0 06 4C 07 88 
  21 > 08 52 09 91 0A A1 0B D0 0C E7 0D D8 0E 10 0F 2D 10 D2 11 81 
  41 > 12 00 13 BE 14 8A 15 85 16 93 17 90 18 92 19 8C 1A 8C 1B 92 
  61 > 1C 83 1D 89 1E B5 1F 57 20 8C 21 65 22 70 23 4B 24 26 25 35 
  81 > 26 01 27 01 28 64 29 00 2A 07 2B 01 2C 00 2D 5B 2E 66 2F 7B 
 101 > 30 7C 31 7E 32 96 33 00 34 7D 35 7D 36 83 37 76 38 90 39 A9 
 121 > 3A 01 
uptime is 2226/12:31:51.  Time is Sun Mar 19 16:22:57 2006           PACSAT
Rx D DISC        0.482 k  Rx D S meter   146.000 C  Rx C DISC        6.953 k
Rx C S meter   132.000 C  Rx B DISC        1.706 k  Rx B S meter   160.000 C
Rx A DISC        2.830 k  Rx A S meter   136.000 C  Rx E/F DISC      2.690 k
Rx E/F S meter 145.000 C  +5 Volt Bus      4.911 V  +5V Rx Current   0.052 A
+2.5V  VREF      2.495 V  8.5V BUS         8.446 V  IR Detector     16.000 C
LO Monitor I     0.002 A  +10V Bus        10.500 V  GASFET Bias I    0.003 A
Ground REF       0.000 V  +Z Array V      19.437 V  Rx Temp         17.546 D
+X (RX) temp    20.572 D  Bat 1 V          1.263 V  Bat 2 V          1.267 V
Bat 3 V          1.262 V  Bat 4 V          1.280 V  Bat 5 V          1.284 V
Bat 6 V          1.254 V  Bat 7 V          1.312 V  Bat 8 V          1.299 V
Array V         20.345 V  +5V Bus          4.749 V  +8.5V Bus        8.040 V
+10V Bus        10.175 V  BCR Set Point  120.111 C  BCR Load Cur     0.528 A
+8.5V Bus Cur    0.032 A  +5V Bus Cur      0.214 A  -X Array Cur    -0.008 A
+X Array Cur    -0.021 A  -Y Array Cur     0.251 A  +Y Array Cur    -0.018 A
-Z Array Cur    -0.007 A  +Z Array Cur    -0.018 A  Ext Power Cur   -0.020 A
BCR Input Cur    0.300 A  BCR Output Cur   0.318 A  Bat 1 Temp      26.623 D
Bat 2 Temp      26.018 D  Baseplt Temp    24.807 D  PSK TX RF Out    2.468 W
RC PSK TX Out    0.005 W  PSK TX HPA Tem  25.413 D  +Y Array Temp   25.413 D
RC PSK HPA Tem  21.782 D  RC PSK BP Temp  29.648 D  +Z Array Temp   13.916 D
S band TX Out    0.726 W  S band HPA Tem   1.000 C

Total Array C= 0.251 Bat Ch Cur=-0.210 Ifb= 0.049 I+10V= 0.479
TXA:1 TXB:0 TX Pwr:B SbT:0 BCR:7C SCR:3 LP:6 HI:D BT:1E WC:25
sehr selten ist eine Aktivität wie hier am 19. 03.2006
fm PACSAT-1 to LSTAT ctl UI pid F0 [DAMA] - 15.03.06 18:50:26
I P:0x1D00 o:0 l:6654 f:7171, d:1 st:1
fm HB9SKA to DK3WN via PACSAT-1* ctl I00+ pid F0 - 15.03.06 18:50:27
Hallo Mike
fm DK5EC to JO30OR via PACSAT-1* ctl UI^ pid F0 - 15.03.06 18:50:30
=5042.15N/00714.82E-Karl 73 from Koenigswinter
fm HB9SKA to CQ via PACSAT-1* ctl UI^ pid F0 - 15.03.06 18:50:31
=4726.07N/00812.00E-********** pse connect me! **********
fm DK5EC to JO30OR via PACSAT-1* ctl UI^ pid F0 - 15.03.06 18:51:00
/00714.82E-Karl 73 from Koenigswinter
fm DK3WN to CQ via PACSAT-1* ctl UI^ pid F0 - 15.03.06 18:51:24
73 ihr beiden de Mike
fm HB9SKA to CQ via PACSAT-1* ctl UI^ pid F0 - 15.03.06 18:51:41
=4726.07N/00812.00E-********** pse connect me! **********
fm DK3WN to CQ via PACSAT-1* ctl UI^ pid F0 - 15.03.06 18:52:04
Hallo Thomas, Hallo Karl
fm DK5EC to ALL via PACSAT-1* ctl UI pid F0 - 15.03.06 18:52:49
:HB9SKA   :hallo, ist ja richtig was los hier hallo Thomas
fm DK5EC to ALL via PACSAT-1* ctl UI pid F0 - 15.03.06 18:52:54
:BLN0QSLs :DK3WN,PACSAT-1,HB9SKA{UISS41}
fm DK3WN to CQ via PACSAT-1* ctl UI^ pid F0 - 15.03.06 18:52:59
Hallo Ihr Beiden - QSL ???
fm DK5EC to ALL via PACSAT-1* ctl UI pid F0 - 15.03.06 18:53:23
... wie im Contest hi
:DK3WN    :hallo, ist ja richtig was los hier hallo Mike
fm DK5EC to JO30OR via PACSAT-1* ctl UI^ pid F0 - 15.03.06 18:53:20
=5042.15N/00714.82E-Karl 73 from Koenigswinter
fm DK3WN to CQ via PACSAT-1* ctl UI^ pid F0 - 15.03.06 18:53:33
endlich mal ein wenig Aktivität
fm PACSAT-1 to TIME-1 ctl UI pid F0 [DAMA] - 15.03.06 18:53:52
 HT: uptime is 2226/12:43:51.  Time is Sun Mar 19 16:34:57 2006

img Telemetriefiles ASCII und RAW/KISS-Format


Software zur Dekodierung der AO-16 Telemetrie

Ich habe ein kleines Programm geschrieben, womit die einzelnen Känale in übersichtlicher Form umgerechnet und dargestellt werden. Alle Daten eines Durchgangs werden dann grafisch dargestellt.

PACSAT Telemtrie Decoder

Wer Interesse hat, kann sich das File hier (ZIP-File 460k) herunterladen und ein wenig damit experimentieren. Das Programm benötigt allerdings eine Bildschirmauflösung von 1024 x 768 Pixel. Die Daten müssen als KISS File vorliegen (z.B. aus WISP). Die im ZIP-File befindliche "mschrt20.ocx" muss mit in das Verzeichnis kopiert werden, in dem sich auch das Programm befindet.



AO-16 Empfang mit Soundkarte und MixW32

MixW32

MixW ist eine Multimode-Software für Funkamateure, geschrieben von Nick, UT2UZ und Denis, UU9JDR. Nahezu alle Soundkarte-betriebsarten sind hier unterstützt, neben einem Logbuch, Clustereinbindung, Filter, QSL-Karten-Druckprogramm usw. Es unterstützt die gängigen ICOM-Geräte, Kenwood, Ten-Tec und Yaesu Transceiver.

Betriebsarten
Einstellungen für PSK Empfang (AO-16, LO-19, IO-26)

Weitere Informationen zu MixW32, MixW2 und die Demoversion kann man unter http://www.mixw.de finden.


Erzeugung eines KISS Files mit MixW und Terminal Emulation

MixW32 Terminalemulation

Um speziell die im MBL Modus ausgesendeten Telemetriedaten zu dekodieren ist die Generierung eines KISS Files notwendig. Dazu gibt es bei MixW die Möglichkeit einen TNC zu emulieren. Die Daten werden an einen virtuellen seriellen Port gesendet. Mit einem speziellen Treiber werden diese Daten im Betriebssystem an einen zweiten virtuellen Port geschleift, von welchem ein gewöhnliches Terminalprogramm diese Daten empfängt. Wie das genau funktioniert habe ich hier: http://www.dk3wn.info/mixw_kiss.shtml beschrieben.

AO-16 Dekodierung mit WARBLER

Warbler

Von Wouter, PE4WJ stammt ein ganz neues JAVA-Tool zur Dekodierung von 1200 bit/s PSK (AO-16, IO-16) über die Soundkarte. Es liegt in einer BETA Version vor, die hier heruntergeladen werden kann. Es erfordert keine weiteren Einstellungen. Zusätzlich wird ein KISS File generiert. Somit können die Telemetriedaten dann mit anderen Programmen ausgewertet werden.

imgkurzes WAV File zum Testen von Warbler (fc=1600Hz)

AO-16 Senden mit Soundkarte und UPW

UPW

UPW ist ein von Douglas, KA2UPW geschriebenes Programm, dass den Uplink für Pacsat's erzeugt. Es erledigt all die Aufgaben, die normalerweise ein Manchester Modem und ein TNC hat: das Generieren der HDLC Flags, Zero-Bit-Stuffing, CRC-Berechnung, Manchester-Modulation und PTT Erzeugung.

Download und weitere Informationen

... findet man unter http://members.aol.com/dquagliana/upw


PACSAT-1>LSTAT>UI,?,F0: I P:0x1D00 o:0 l:6654 f:7171, d:1 st:1
DK3WN-3/PACSAT-1*/WIDE/WIDE>APRS>UI,?,F0: 
!4943.86N/0857.50E$000/000/UPW107B Soundcard Modem  
PACSAT-1>TIME-1>UI,?,F0: PHT: uptime is 2433/12:32:21.  
Time is Thu Oct 12 16:23:27 2006
02/18/2003
WOD Dump of Array current Channels 26,27,28,29,2A,2B
Will Dump data for 24 hours.  AO16 Command Team WJ9F
PACSAT-1>LSTAT>UI,?,F0: I P:0x1D00 o:0 l:6654 f:7171, d:1 st:1
PACSAT-1>TIME-1>UI,?,F0: PHT: uptime is 2433/12:33:51.  
Time is Thu Oct 12 16:24:57 2006
DK3WN-3/PACSAT-1*/WIDE/WIDE>APRS>UI,?,F0: 
!4943.86N/0857.50E$000/000/UPW107B Soundcard Modem  
PACSAT-1>TIME-1>UI,?,F0: PHT: uptime is 2433/12:34:21.  
Time is Thu Oct 12 16:25:27 2006
DK3WN-3/PACSAT-1*/WIDE/WIDE>APRS>UI,?,F0: 
!4943.86N/0857.50E$000/000/UPW107B Soundcard Modem  
Versuche mit Soundkarten Uplink am 12.10.2006, 1700UTC