DK3WN Online Full Log Search

Log-Suche
Search the logs of
DK3WN, OE/DK3WN, EA/DK3WN, LX/DK3WN, OZ/DK3WN
DL1LSZ, OE/DL1LSZ, EA/DL1LSZ, LX/DL1LSZ, HB0/DL1LSZ

Callsign:        


und das ist die aktuelle Karte 2010

Aktuelle Statistik DK3WN


SSB     : 9297
CW      : 22299
PACK    : 1
FM      : 165
RTTY    : 5526
PSK31   : 56
---------------------
Total   : 37343
=====================

160m    : 1712
80m     : 7010
40m     : 8245
30m     : 4
20m     : 9939
18m     : 5
15m     : 6392
12m     : 10
10m     : 3754
2m      : 39
70cm    : 2
---------------------
SAT     : 232

Outgoing QSL's : 37344
Incoming QSL's : 12002 (32.1%)
Stand: 28.12.2016

DXCC Summary

DXCC Summary
Stand: 28.12.2016

die wohl am meisten verschickte...

Aktuelle Statistik DL1LSZ

SSB     : 3729
CW      : 3860
PACK    : 0
FM      : 79
SSTV    : 7
RTTY    : 1663
PSK31   : 51
HELL    : 37
---------------------
Total   : 9426
=====================

160m    : 22
80m     : 1510
40m     : 1638
30m     : 2
20m     : 2199
18m     : 26
15m     : 1882
12m     : 17
10m     : 1932
2m      : 47
70cm    : 17
---------------------
SAT     : 134

Outgoing QSL's : 9426
Incoming QSL's : 3963 (42.0%)

Stand: 08.12.2014


2007-2009 2005-2007 und das ist die erste DK3WN Karte

in ersten grösseren Stückzahlen... die erste nach dem Rufzeichentausch die allererste QSL-Karte

QSL's

begehrte QSL's

QSL-Karten sind schriftliche Empfangsbestätigungen. In der Regel wird jede neue Verbindung (QSO) mit einer QSL-Karte bestätigt.
Ich schicke z.B. bei jedem QSO mit einer Station je neuem Band und je neuer Betriebsart eine Karte.

Die Vermittlung der Karten erfolgt in Deutschland über das QSL-Büro des DARC. Wer nicht warten kann (oder mehr Geld hat) kann die Karten auch direkt schicken. Da nicht alle Funkamateure in Vereinen sind, gibt es oft auch gar keine andere Möglichkeit.


Suchmaschinen für Calls und QSL-Manager im Internet

http://dx.qsl.net/logs/index.html
http://www.buck.com/cgi-bin/do_hamcall
http://hamcall.net/cgi-bin/do_hamcallexe
425DXNews Home Page http://www.425dxn.org
http://www.qrz.com/
http://www.qslinfo.de
QRZ Database
Suche in der QRZ-Datenbank:

Search for:
Match: DX-Call exact
wildcard

manager/address

start querying DB0SDX databases

Callbookserver in Packet Radio

Ein deutscher Server ist zum z.B. DB0HOM-8. Wenn man eingeloggt ist, kann man mit dlcall rufzeichen (Bsp.: dlcall dl1lsz) die Daten abrufen. Es sind allerdings nur die Mitglieder des DARC verfügbar. Einen internationalen Callbook-Server findet man bei VK2PK-5 und VK2GMU. Man kann sie über verschiedene TCP/IP Digipeater erreichen (ich benutze z.B. DB0RES-10 oder DB0SIF-5).

c vk2pk-5 
Trying...  The escape character is: CTRL-T 
*** connected to CSIRO:VK2PK-5 
[TNOS-2.02pl2-HIM$] 
                              You have reached the 
    (``\-.-/'`)     Packet-Internet Gateway in Sydney, Australia, 
     `( 0 0 )`                   vk2pk.ampr.org. 
---.ooO.(_).Ooo.-----------------  44.136.11.1 ----------------------------- 
    .oO         Commonwealth Scientific and Industrial Research Organization 
    (  )   Oo.      CSIRO  Telecommunications and Industrial Physics 
-----\_)--( )---------------------------------------------------------------
          (_/                 SysOp-mail  `sp sysop' 
Welcome dl1lsz, to the VK2PK-5 TCP/IP BBS (KO4KS-TNOS/Unix
v2.02pl2)
Last on the BBS: Wed Feb 17 23:01:37 1999
There are currently 5 users on the BBS
CSIRO:VK2PK-5 Area: 'dl1lsz' Current msg# 0 of 0.
BBS,CALL,FLEX,GB,OTC,VK2,?,A,B,C,CONF,D,E,F,G,H,I,IH,J,K,L,M,NODE,P,Q,R,S,T,V,W,X
call dl1lsz
Looking for "dl1lsz" in the callbook at 44.17.0.53
Trying...  The escape character is: CTRL-T
CSIRO:VK2PK-5 Connected to gw.ab6qv:callbook
Callbook Server (ver c0.3) at gw.ab6qv.ampr.org
Call:dl1lsz
Name and Address:
Mike Rupprecht,
Knosbergstr. 11,
D-64739 Hoechst, Germany
DXCC Country:  Germany
License Class: B (description not available)
QSL Bureau address (based on the prefix):
     DARC, Box 1155, D-34216 Baunatal, Germany

eQSL

meine eQSL-Karte

Mittlerweile ist die Bestätigung von QSO'S auch über das Internet möglich. Diesen Service bietet z.B. eQSL.cc an. Er ist kostenlos, schnell und sicher. Der Upload der QSO-Daten erfolgt direkt über die Homepage im ADIF-Format oder auch manuell. Über neu eingegangene QSL's wird man per e-Mail benachrichtigt.

Link: http://www.eqsl.cc

Logbook of the World

Logbook of the World

Das Logbook of the World, kurz LOTW, des amerikanischen Amateurfunkverbandes ARRL nahm seinen offiziellen Betrieb auf. Grundidee des LOTW ist, dass alle weltweit Amateurfunk betreibenden Stationen ihre QSO in diese Datenbank eintragen. Schickt man das eigene Log an das LOTW (per e-mail) oder lädt es online auf den LoTW Server, wird überprüft, für welche der eigenen QSOs eine Übereinstimmung mit anderen gemeldeten QSOs besteht. Für diese QSOs wird ein Report erzeugt, der die QSOs in Listenform enthält. Die ARRL erkennt diese QSLs für von der ARRL herausgegebene Diplome wie z.B. DXCC an. Eigene QSO-Daten lassen sich in den Formaten ADIF oder Cabrillo importieren.
Bevor man am LOTW teilnehmen kann, muss man auf der Homepage der ARRL eine entsprechende Software herunterladen. Es folgt eine Verifizierung, bei welcher man nachweisen muss, dass man im Besitz einer gültigen Amateurfunkgenehmigung ist.

Link: www.arrl.org/lotw

Hinweis zum Eintrag vom Satelliten QSO

Uplink Band  -> BAND
Dowlink Band -> BAND_RX
SAT          -> PROP_MODE
CC-nn        -> SAT_NAME

Die QSO für Satelliten müssen besonders aufgearbeitet werden. Da die meisten Transponder mit verschiedenen Up- und Downlinkfrequenzen arbeiten (je nach Mode) sind die entsprechenden Frequenzen bzw. Bänder auch in die dazugehörigen ADIF-Felder einzutragen. Das Feld PROP_MODE muss mit "SAT" gekennzeichnet werden. derName des Amateurfunksatelliten sollte in der Form "CC-nn" erfolgen, also z.B. AO-51, AO-27 usw.

Die SAT-Mode zur Erinnerung

Mode A : Uplink 2m - Downlink 10m
Mode B : Uplink 70cm - Downlink 2m
Mode J : Uplink 2m - Downlink 70cm