Meine Transceiver

Kenwood TS-870

TS-870S KW Transceiver Foto: (c)DK3WN

Meine Kurzwellenstation besteht vor allem aus einem KENWOOD TS-870 - ein Allmode-Kurzwellentransceiver, der als erster Amateurtransceiver mit sende- und empfangsseitiger digitaler ZF-Signalverarbeitung aufwartet.

Die digitale ZF verbessert Sende- und Empfangs- Qualitäten deutlich auf ein Niveau, das mit analoger Schaltungstechnik  bis dato unerreichbar war. In der letzten ZF-Ebene arbeiten zwei digitale Hochleistungs-Signalprozessoren, die für perfekte Selektion und eine hervorragende Störunterdrückung sorgen.

Ausstattung

Übersteuerungsfester Empfänger mit digitaler 4.ZF und AIP-System, getrennt einstellbare ZF-Durchlasskurve und automatisch abstimmendes Kerbfilter, signaladaptive Störunterdrückung, durchgängiger Empfangsfrequenzbereich von 100 kHz bis 30 MHz, 100 Speicherplätze, programmierbarer CW-Keyer, automatisches Antennenanpaßgerät sende- und empfangsseitig, 2 umschaltbare Antennenanschlüsse, einstellbare Sendeleistung von 100 W bis QRP, schnelle RS-232-C-Schnittstelle (57 600 baud).

Technische Daten

Frequenzbereich 160-, 80-, 40-, 30-, 20-, 17-, 15-, 12- und 10-m-Band · Frequenzeinstellung 1-Hz-Schritten · Modulationsart: A1A, J3E, A3E, F3E, F1D · Betriebsspannung 13,8 V ± 15 % · Sendeleistung 100 W, 25 W (A3E) · Empfängerempfindlichkeit 0,2 µV · Spiegelfrequenz- und ZF-Unterdrückung > 80 dB · Abm. (BxHxT) ca. 330 x 120 x 334 mm - Gewicht ca. 11,5 kg. Zum Lieferumfang gehört ein dynamisches Mikrofon, Stromversorgungskabel, und eine Bedienungsanleitung.



Yaesu FT-857

FT-857

Der FT-857 ist ein ultrakompakter, aber robuster und innovativer Mobil- und Portabeltransceiver für den Multimode-Betrieb in KW-,VHF und UHF-Amateurfunkbändern.

Technische Daten

Frequenzbereich RX: 100kHz bis 56 MHz, 76-108 MHz (nur W-FM), 118-164 MHz und 420-470 MHz; Frequenzbereich TX: 160-6m Amateurfunkbänder, 144-146 MHz und 430-440 MHz; HF-Ausgangsleistung: 160-6m 100 Watt, 2m 50 Watt und 70cm 20 Watt Betriebsarten: USB, LSB, CW, AM, FM, Packet (1200/9600 Baud); Abmessungen: 155x52x233 mm

Feautures

DSP-Modul eingebaut, abnehmbares Bedienteil, Collins-Filter nachrüstbar, erweiterbar mit Fernbedienungsmikrofon, großes LC-Display, farblich umstellbar, modifizierbar für internationale Einsätze, Steuerung für ATAS120 möglich, CAT und Data Anschlüße für z.B. Packet oder PC-Programmierung, Spectrum Scope, Smart Search, ARTS-Funktion, CTCSS und DCS Subtöne, Noise-Blanker Schaltung, ZF-Shift, Vox-Funktion, CW Trainer, CW Message Modus, RIT Funktion (Clarifier), Einstellbare AGC, CW Pitch, Multifunktions Tastaturen, Elektronischer Keyer eingebaut, Breitband-Empfänger mit W-FM für Rundfunkempfang, Hidden-Menü für weitere Parameter (nicht in der Anleitung dokumentiert), Schaltung für schnellere Frequenzumstellung, 200 Speicher aufgeteilt in 20 Speichergruppen mit je 10 Speichern, Verschiedene SCAN-Funktionen, Automatische Endabschaltung, Alpha-Numerische Speicherbenennung möglich



RCI-2950

Das ist der RCI-2950 von Ranger. Mit seinem Frequenzbereich von 26-32 Mhz überdeckt er das CB-Band, 10m und den 29 MHz Satellitenbereich.

Technische Daten

Power: 1-20W FM/CW 5-30W SSB; 10 Memorys; Relaisablage bis +/- 9.999 Mhz; Keyer Anschluss; NB/ANL; Frei programmierbare Scanfunktion; Tastensperre; SWR-Meter; CB-Channels 1-40 mit Kanalanzeige schaltbar RCI-2950 & Frequenzbereiche= 10 Mtr: 28.000 - 29.6999 MHz, 12 Mtr: 24.8900 - 24.9900 MHz; Tuning Steps 1 MHz, 100 KHz, 10 KHz, 1 KHz, 100 Hz; Betriebsrten USB, LSB, CW, AM, FM; Frequenztoleranz 0.005%; Phase-Locked-Loop Synthesizer; Frequenzstabilität 0.001%; Stromversorgung 13.8 V; RX Empfindlichkeit AM/CW: 0.5µV for 10 db SINAD; FM: 0.25 µV for 12 db SINAD; SSB:0.15 µV for 10 db SINAD



Stromversorgung

GZV 2500 Foto: (c)DK3WN

Schaltnetzteil mit 25A Belastbarkeit; regelbar 5-15V, mit umschaltbarem Anzeigeinstrument U/I. Durchdachte Anschlüsse: Normalerweise über 4mm-Buchsen auf der Rückseite. Zusätzlich auf der Vorderseite, versteckt hinter einer Blende: Klemmanschluss für dünne Kabel bis 6A sowie eine Zigarettenanzünder-Dose. Technologiebedingt leicht im Vergleich zu längsgeregelten Geräten und hoher Wirkungsgrad bis 80% auch bei reduzierter Ausgangsspannung. Mit Überlast- und Übertemperatursicherung, HF-fest, mit temperaturgesteuertem Lüfter. Zwei LEDs für BETRIEB und ÜBERLAST. Besonderer Pfiff: eingebauter kleiner Lautsprecher, nach vorn abstrahlend, Anschluss über 3,5mm-Klinkenbuchse auf der Rückseite.



Empfangstechnik

AR-3000A Foto: (c)DK3WN

Der zu seiner Zeit und in seiner Klasse damals unübertroffene Breitbandscanner AR-3000A ist mit neuen bogerfunk-Optionen, wie dem DIGITAL-Ausgang für Datenübertragungen bis 19200 baud, einer der interessantesten Funkempfänger. In nur 1,6 Sekunden ist das gesamte 2m-Amateurband abgesucht. Die Scangeschwindigkeit setzte AOR beim AR-3000A auf 50 Schritte pro Sekunde hoch. Der maskenprogrammierte Mikroprozessor 75316 von NEC besitzt diese Leistungsfähigkeit.
Das hintergrundbeleuchtete LCD-Display zeigt alle Betriebsparameter an. Die Feldstärke wird in 9 Segmenten von S1 ... S9, bzw. + 20dB angezeigt. Selbst bei seitlichem Ablesen bietet das Display einen ungewöhnlich hohen Kontrast. Der große Abstimmknopf läßt sich weich und leise durchdrehen. Mit 38 Steps pro Umdrehung kann der Empfänger exakt abgestimmt werden. Im Slow-Mode wird eine Abstimmrate von 8 Steps/Umdrehung geboten. Hiermit können speziell im KW- und LW-Betrieb Feinabstimmungen vorgenommen werden. Selbstverständlich ist es jederzeit möglich, eine beliebige Frequenz direkt über das Tastenfeld einzugeben. In 400 Ausblendspeichern lassen sich Eigenempfangsstellen und sonstige ungewollte Dauersender festhalten. Bei Aktivierung springt der Scanner beim Suchlauf dann über diese Frequenzen hinweg. 400 Speicher nehmen neben der Frequenz auch die ATT-Stellung und die Betriebsart auf. Die Speicher werden in 4 Bänken zu je 100 Speichern verwaltet. Der jeweils erste Speicher eines Blocks kann als Prioritäts-Kanal benutzt werden. Die hervorragenden Empfängereigenschaften werden durch aufwendige Eingangsstufen und bis zu 4 Zwischenfrequenzen (WFM) erreicht. Schon im Eingangsbereich befinden sich 14 hochwertige Bandpässe mit 2 nachgeschalteten rauscharmen GaAs-FET - Verstärkern, die je nach Empfangsfrequenz automatisch umgeschaltet werden. Die Fernbedienung des AR-3000A erfolgt über die serienmäßige serielle Schnittstelle. Frequenz, Kanalraster, Feldstärke, UPLOAD und DOWNLOAD kann somit über einen PC gesteuert werden. Ein eingebauter Abschwächer dämpft die HF-Signale um bis zu 18 dB.

Technische Daten

Frequenzbereich 100 kHz ... 2036 MHz durchgehend; Abstimmung 50 Hz ... 9,9995 MHz 38/8 Steps/Umdrehung; Betriebsarten AM, NFM, WFM, LSB, USB, CW ;1. Zwischenfrequenz: 736,23 MHz (RX-f: 100kHz - 500MHz, 1650MHz - 2036MHz) 352,23 MHz (RX-f: 500MHz - 940MHz, 1300MHz - 1650MHz) 198,63 MHz (RX-f: 940MHz - 1300MHz, SSB, CW, AM, NFM, WFM); 2. Zwischenfrequenz: 45,0275 MHz (SSB, AM, NFM, CW) 10,7 MHz (WFM); 3. Zwischenfrequenz: 455 kHz (SSB, AM, NFM, CW) 45,0275 MHz (WFM); 4. Zwischenfrequenz: 455 kHz WFM; 400 Speicher ( 4 Blöcke zu je 100 Kanäle) 400 Ausblendspeicher ( 4 Blöcke zu je 100 Kanäle); Suchlaufgeschwindigkeit 50 Schritte/Sekunde; Empfindlichkeit SSB/CW (10dB S/N) < 1,0 µV (0,1 - 2,5 MHz) typisch: 0,285µV/0,5 MHz < 0,25µV (2,5 - 1800 MHz) typisch: 0,127µV/3,6 MHz < 0,75µV (1,8 - 2,0 GHz) AM (10 dB S/N) < 3,2µV (0,1 - 2,5 MHz) typisch: 1,06µV/0,5 MHz < 1,0µV (2,5 - 1800 MHz) typisch: 0,34µV/6,1 MHz < 3,0µV (1,8 - 2,0 GHz) NFM (12dB SINAD) < 0,35µV (2,5MHz - 1,8 GHz) typisch: 0,28µV/145 MHz < 1,25µV (1,8GHz - 2,0GHz) WFM (12dB SINAD) 1,0 µV (2,5MHz - 1,8 GHz) typisch: 0,75µV/105MHz 3,0µV (1,8GHz - 2,0GHz) Abschwächer 18dB (f < 30 MHz) 10dB (f > 30 MHz) 0dB (f > 940 MHz) NF-Verstärker eingebaut 3 Dynamik 100 dB, typisch Selektion USB, LSB, CW 2,4 kHz /-6dB, 4,5kHz / -60dB AM, NFM 12kHz / -6dB, 25kHz / -60dB WFM 180kHz / -6dB, 800kHz / -50dB; Intermodulation 3. Ordnung: 41,5 dB Stromversorgung 13,8V DC/500 mA max. Maße 138 x 80 x 200mm (B x H x T) Gewicht 1,2 kg AR-3000A Lieferumfang: Netzgerät 230V oder 110V Dokumentation deutsch und englisch, 12V DC-Kabel, Teleskopantenne

RESET

Werden beim AR-3000A die Tasten 3 + 6 während dem Einschalten gedrückt, wird der Scanner in seinen Grundzustand zurückgesetzt. Hierbei werden u.a. alle Speicher gelöscht.