FUNcube Dongle Pro Plus

FUNcube Dongle Pro plus

Technische Daten



Firmware Update

Abhängig mit welcher Firmware der FCD ausgeliefert wurde, empfiehlt sich ein Update auf die neuste verfügbare Version der Firmware. Die aktuellen Files findet man hier http://www.funcubedongle.com/?page_id=1225.

Voraussetzung für ein Firmware-Upgrade ist, dass der FCD im Bootloader-Mode ist. Dazu startet man zunächst die Windows Frontend-Software FCHID2.002.exe. Wenn die Software mit dem FCD kommunizieren kann, klickt man auf Switch to Bootloader.

Reset to Bootloader

SW Upgrade 1

Nun startet man die Bootloader Software FCHIDBL2.001.exe. Mit Open file wählt man die entsprechende Firmware aus und drückt anschliessend auf Write firmware. Wurde die Firmware ordnungsgemäß auf den FCD übertragen kann man das Upgrade mit Reset to app beenden. Dadurch wird der FCD neu gebootet.

SW Upgrade 2

SW Upgrade 3

yahoo funcube proplus group

http://uk.groups.yahoo.com/group/Fcdproplus/

yahoo funcube pro plus group

An dieser Stelle lohnt sich der Hinweis auf die yahoo funcube pro plus group. Hier findet man nicht nur die notwenige Software, sondern auch viele Tipps und Hinweise, Diskussionen und Bilder rund um das Thema FUNcube Dongle. Hier ist der Link: http://uk.groups.yahoo.com/group/Fcdproplus/

Um die digitalen Signale eines SDR zu hören, benötigt man eine Audio-Frontend Software. Es gibt eine ganze Reihe an Software wie SpectraVue, SDR-Radio, Winrad, M0KGK SDR Decoder Software und viele andere mehr. Sehr gute Ergebnisse erzielt man z.B. mit HDSDR.
Die notwendige DLL zur Unterstützung des FCD unter HDSDR oder WRplus findet man im Verzeichnis FILES -> G0MJW -> ExtIO_FCDPLUS_G0MJW.dll


SatControl für FCD+

Diese Software kontrolliert die Empfangsfrequenz (Dopplerkorrektur) des von des FUNcube Dongle plus. Die Windows Front-End Software FCHidxxx.exe ist nicht mehr notwendig. Nach Wahl des entsprechenden Satelliten wird die aktuelle Dopplerkorrektur berechnet (500 ms Intervall). Dazu ist die Checkbox oberhalb der Frequenzanzeige zu aktivieren. Die Konfigurationsdatei sat.ini muss entsprechend angepasst werden (eigener Locator, Pfad zur TLE-Datei (amateur.txt) und zum doppler.sql File (SatPC32). Wichtig ist, dass die ExtIO_FCDPLUS_G0MJW.dll im gleichen Verzeichnis, wie das Programm liegt.

Benutzt man die neue Funktion des Updates der TLE über das Internet muss man die Namen der Satelliten entsprechend in der doppler.sql Datei anpassen. Wenn es keine Übereinstimmung zwischen dem Namen gibt, kann keine korrekte Frequenz eingestellt werden.

Satcontrol FCDplus

Download Download für FCD plus Version 1.0.0 [05.02.2013]



Selektiver 2m Vorverstärker (G0MRF)

David, G0MRF hat für den FCDpro + einen selektiven 2m SMD Vorverstärker mit Oberflächenfilter entwickelt. Die Schaltung kombiniert mehrerer Filterstufen, einen rauscharmen PHEMT Verstärker (SPF5043) und eine Bias-T zur Spannungsversorgung durch den FCDpro+. Damit erreicht man auf 144 MHz eine Rauschzahl von 0.65 bei einem Gewinn von ca. 21 dB.

http://amsat-uk.org/info/g0mrf-144-mhz-pre-amp-kit/

filtered 2m pream filtered 2m pream filtered 2m pream filtered 2m pream

Mit einer guten Kopflupe und ruhiger Hand ist der VV in ein bis zwei Stunden aufgebaut. Ein paar mechanische Arbeiten, wie z.B. das Bohren des Gehäuses, sind noch notwendig. Ansonsten benötigt die Schaltung keinerelei Abgleich. Zu meiner eigenen Verwunderung hat alles auf Anhieb funkioniert, war es doch meine allererste SMD Platine... Hinweise zum Aufbau gab es u.a. auch im AMSAT-DL Journal Nr 4 Jg.40 / Dezember 2013. Wouter, PA3WEG hat den Vorverstärker vermessen - den Report findet man hier.